1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: SV Donsbrüggen plant das Meisterstück

Lokalsport : SV Donsbrüggen plant das Meisterstück

Fußball-Kreisliga B, Gruppe 1: Concordia Goch II kämpft um den Verbleib in der B-Liga.

Reichswalde - SV Donsbrüggen (Sonntag, 15 Uhr). Die Kicker vom SV Donsbrüggen haben am Sonntag die große Chance, den Aufstieg in die Kreisliga A durch einen Sieg in Reichswalde perfekt zu machen. Sollte die Bleisteiner-Truppe diesen Sonntag scheitern, würde ein Sieg am letzten Spieltag genügen. Zwei Spielzeiten ist es her, dass der SVD in der Abstiegs-Relegation scheiterten und den Gang in die Kreisliga B antreten mussten. "Wir können uns nun für zwei konstante Jahre belohnen", sagt Trainer Frank Bleisteiner. Personell stehen dem Übungsleiter fast alle Akteure zur Verfügung, lediglich Henning Klösters wird in Reichswalde nicht dabei sein können. "Das ist natürlich schade, Henning ist eine zentrale Figur im Spiel", so Bleisteiner. Mit Blick auf die Partie am Dorfanger hofft Bleisteiner auf ein souveränes Auftreten seiner Elf: "Wir möchten die erste von zwei Aufstiegschancen nutzen. Es ist wichtig, dass wir nicht verkrampfen oder nervös werden, sondern ruhig aufspielen."

SG Keeken/Schanz - SV Siegfried Materborn. Für den Tabellenzweiten aus Materborn geht es darum, die eigene Partie zu gewinnen und auf eine minimale Aufstiegschance am letzten Spieltag zu hoffen. Im unwahrscheinlichen Falle von zwei SVD-Niederlagen in den nächsten beiden Spielen möchten die Kicker aus Materborn zur Stelle sein. Sollte der SVD in Reichswalde gewinnen, hätte Materborn keine Chance mehr, an Donsbrüggen vorbei zu ziehen.

TuS 07 Kranenburg - SV Nütterden. Der TuS empfängt den SV Nütterden zum Derby. Nachdem der TuS lange in den Aufstiegsrängen mitmischen konnte, ist die Kreisliga A zwei Spieltage vor Schluss noch theoretisch in Reichweite. Im Duell mit dem SV Nütterden könnte die Elf von Trainer Dragan Vasovic neben dem Derbysieg auch den achten Sieg in Serie einfahren.

SV Schottheide-Frasselt - SGE Bedburg-Hau III. Der SV Schottheide-Frasselt hat weiterhin den vierten Tabellenplatz vor Augen. Die Schützlinge von Trainer Huib Thelosen treffen auf die dritte Garnitur der SGE und hoffen neben drei eigenen Punkten auch auf Ausrutscher der Konkurrenz.

Concordia Goch II - DJK Rhenania Kleve. Die Zweitvertretung der Gocher kämpft im den Verbleibt in der Kreisliga B und erwartet die bereits abgestiegene DJK aus Kleve. Auch wenn die Klever abgeschlagen auf dem letzten Platz stehen, möchte Trainer Kevin Janz die Elf von Nils Nellissen nicht unterschätzen. "Im Hinspiel haben wir bewiesen, dass man mit der falschen Einstellung auch beim Schlusslicht verlieren kann", erinnert sich Janz. Nach der 1:4-Niederlage im Hinspiel, möchte seine Elf nun anders auftreten. "Wir haben bis auf ein oder zwei Spieler den gesamten Kader zur Verfügung. Unser Ziel ist es, das Spiel zu gewinnen", so Janz.

SV Rheinwacht Erfgen - SG Kessel/Ho.-Ha. II. Während die Elf aus Erfgen die Saison im oberen Drittel der Tabelle beenden wird, muss die Spielgemeinschaft weiter nach unten schauen. Aktuell ist für die Truppe von Trainer Michael Lehmkuhl vom Abstieg bis zu einer eventuellen Relegation alles möglich. Ein Punktegewinn beim Favoriten aus Erfgen wäre bitter nötig, um die Chancen auf den Klassenerhalt möglichst groß zu halten.

SV Bedburg-Hau - BV DJK Kellen. Nach der Niederlage gegen den direkten Konkurrenten von der SG aus Kessel und Hommersum/Hassum, steht der letztjährige A-Ligist aus Bedburg-Hau mit dem Rücken zur Wand. Mit einem Heimsieg gegen Kellen könnte sich die Vöckel-Elf in eine gute Ausgangssituation erarbeiten. Am letzten Spieltag wartet mit der DJK Kleve ein machbarer Gegner auf die SVB.

(RP)