1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

SV Bedburg-Hau Kämpferherzen Regionalliga-West

Mädchenfußball : Kämpferherzen von Höhepunkt zu Höhepunkt

B-Juniorinnen Regionalliga-West: SVB - 1. FC Köln II 3:3.

Es ist eine beispiellose Euphorie, die aktuell um die U-17-Juniorinnen des SV Bedburg-Hau herrscht: nach dem Aufstieg ist man krachend in der Regionalliga angekommen, durfte jüngst vor großer Kulisse in der Getec-Arena aufspielen und weilt nun an der Costa Brava für ein internationales Jugendturnier. „Die Mädels sind in unglaublich guter Stimmung. So ein Spiel wie das gegen Köln habe ich noch nicht erlebt“, sagt Übungsleiter Sven Rickes. Seine Kickerinnen holten vor den Augen von 200 Zuschauern am Bresserberg in einer dramatischen Partie den achten Punkt und rangieren damit auf dem siebten Rang.

Zwar waren die Gäste aus der Domstadt spielerisch leicht überlegen, doch es war der unbedingte Wille, der den Kämpferherzen den Punkt bescherte. Früh, in der 23. Minute, gerieten sie ins Hintertreffen, konnten nach einer Stunde jedoch ausgleichen: Zentral schickte Kira Zemlin Emily Kühn steil. Sie tanzte ihre Gegenspielerin aus und finalisierte in die rechte Torecke. Dem erneuten Rückstand wusste Emily Hofkens wiederum Entscheidendes entgegenzusetzen. Auch sie setzte über die rechte Außenbahn zu einem Solo an und vollstreckte eiskalt und flach. In einer hitzigen Schlussphase gingen die Gastgeber gar noch in Führung durch Alysha Zemlin. Die Torjägerin schob zum 3:2 ins lange Eck ein. Auf den dritten Gegentreffer in der letzten Spielminute hatten die Mädchen vom Duvenpoll jedoch keine Antwort mehr parat. „Wir haben den Leuten auf der Tribüne richtig was geboten. Spannender hätte die Partie nicht sein können“, sagt Rickes.

Nun ist er mit seiner Elf an die spanische Costa Brava gefahren, um dort als einziges deutsches Team an einem internationalen Juniorinnen-Turnier teilzunehmen. „Auch wenn das bei uns kaum nötig ist: auch dem Teamgeist sind solche Reisen immer zuträglich“, meint Rickes.

SV Bedburg-Hau: Thieme – Oster, A. Schneider, Cronenberg – Berns, A. Zemlin, Kühn, K. Zemlin – Baran, Varan, S. Schneider