Fußball: SV Bedburg-Hau gewinnt Kellerduell gegen Concordia II

Fußball : SV Bedburg-Hau gewinnt Kellerduell gegen Concordia II

Fußball-Kreisliga B 1 und 2 Kleve-Geldern: SuS Kalkar und Rheinwacht Erfgen unterliegen jeweils mit 1:5.

Siegfried Materborn - SGE Bedburg-Hau II 1:3 (0:0). Im Duell der beiden A-Liga-Absteiger hält die Siegesserie der SGE-Zweiten. In der ausgeglichenen torlosen ersten Halbzeit hatten beide ihre Möglichkeiten. Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie Fahrt auf, und die Gäste gingen durch den Doppelschlag von Alpha Bah (52.) sowie Matthias Rausch (54.) in Führung. Die Hausherren wurden risikofreudiger, um den Anschluss herzustellen. Doch Kai-Fabian Kersjes (74.) zerstörte mit seinem Treffer jegliche Siegfried-Träume. Lediglich das Ehrentor von Miguel Wurring (77.) sprang noch heraus.

SV Bedburg-Hau - Concordia Goch II 3:2 (2:2). Im Kellerduell behielten die grün-weißen Gastgeber knapp die Oberhand und verließen damit den Abstiegsplatz. Den Concorden von Trainer Kevin Janz gelang ein Auftakt nach, denn Niklas Peters (14., 17.) sorgte für die schnelle Führung. Doch noch vor der Pause konnten die Schützlinge von SVB-Coach Ramon Zanelli ausgleichen. Zoher Kalmoua und Daniel Hodann waren die Torschützen. Im Dauerregen und auf schwierigem Geläuf avancierte erneut Kalmoua (76.) zum Matchwinner.

SV Griethausen - BV DJK Kellen 1:1 (1:1). „In einem zerfahrenen, aber ausgeglichenem Match war es auf tiefem Platz ein leistungsgerechtes Ergebnis. Es war auch wichtig zumindest ein kleines Erfolgserlebnis wieder zu haben“, war SVG-Coach Björn Lippe mit dem Punkt zufrieden. In Minute 26 brachte Kellens Stürmer Guido Rennhack seine Farben in Front. Sechs Zeigerumdrehungen später egalisierte Dennis Michels auf Vorlage von Dennis Pijnappel für die blau-weißen „Wölfe“. „Wir wollen jetzt kleine Schritte machen. denn die letzten Wochen haben arg gezehrt“, so Lippe zum Schluss.

SuS Kalkar - SG Keeken/Schanz 1:5 (1:3). „Der erste Abschnitt verlief ausgeglichen, nach der 1:0-Führung agierten wir zu halbherzig und kassierten folgerichtig den Ausgleich. Wir fingen uns wieder, spielten trotz der schwierigen Platzverhältnisse gut und schossen die Treffer, obwohl der SuS auch Chancen hatte. In Hälfte zwei haben wir das Spiel verwaltet und waren effektiv“, meinte SG-Trainer Stefan Stang. Niklas Adomeit sorgte für die SG-Führung, SuS-Coach Dennis Thyssen glich per Foulelfer aus, ehe Finn Schmidthausen und erneut Adomeit erhöhten. Nach dem Wechsel erzielte Adomeit sein drittes Tor und Kajan Mahendran setzte den Schlusspunkt.

SV Schottheide-Frasselt - DJK Appeldorn 3:1 (0:1). Das Verfolgerduell endete mit einem ungefährdeten Sieg für die Platzherren. „Unser Sieg war vollkommen verdient.Trotz des 0:1-Rückstandes hatten wir mehr Ballbesitz. Wir haben zurzeit einen Lauf“, sagte SV-Trainer Hikmet Eroglu zufrieden, der den Schiedsrichter Gorisen ob seiner guten Leistung lobte. DJK-Trorjäger Simon Kannenberg schoss seine DJK in Front, doch nach dem Wechsel sorgte SV-Goalgetter Julian Peters einem Tag nach seinem Geburtstag mit seinem Doppelpack selbst für sein schönstes Geschenk. Adrian van Baal machte den Deckel auf die Partie.

BV DJK Kellen II - Rheinwacht Erfgen 5:1 (2:1). Die Negativserie der Rheinwacht reißt nicht ab, und an der Sommerlandstraße muss man sich allmählich nach dem Absturz auf einen Abstiegsplatz Sorgen machen. Bereits in Minute zwei netzte Mariusz Wittek zur Führung der Skotnicki-Elf ein, sein Mitspieler Mariusz Holowka glich per Eigentor aus, ehe Bartlomiej Wisniewski das 2:1 erzielte. Für die Gäste brach innerhalb von 12 Minuten das Unheil über sie herein. Hubert Zamkowski, Grzegorz Trzeciak sowie Dawid Sadel filetierten die Erfgener.

Concordia Goch - SF Broekhuysen 2:2 (1:1). „Ich bin mit dem Punkt total zufrieden. Das war ein Spiel auf Augenhöhe“, sagte Gochs Trainer Dirk Ernesti. René Schneider, der zurzeit einen guten Lauf hat, besorgte die Führung der Gocher, Jannis Schmitz glich aus, ehe erneut Schneider per berechtigtem Foulelfer auf 2:1 stellte. Schmitz egalisierte wiederum.

DJK Labbeck-Uedemerbruch - Vikt. Winnekendonk II 3:2 (0:0). Endlich wieder ein Erfolgserlebnis für die Friedhoff-Elf, die zweimal durch den Doppeltorschützen Lorenz Wegenaer führte. Nils Scharf und Luca Luyven gelangen jeweils der Ausgleich. Kenan Kapucu (90.) war der umjubelte Siegtorschütze.

Die Begegnungen SV Grieth - SGE Bedburg-Hau III und Alemannia Pfalzdorf II - SV Rindern II fielen gestern aus.

Mehr von RP ONLINE