Lokalsport: SV Bedburg-Hau feiert Heimpremiere

Lokalsport : SV Bedburg-Hau feiert Heimpremiere

Volleyball: Damen des 1. VBC Goch sind in Osterfeld gefordert.

Bezirksliga-Damen SV Bedburg-Hau - Moerser SC. Der mit einem 3:1-Erfolg über den TV Jahn Königshardt II gelungene Start in die neue Spielzeit zeigte bei Haus Spielertrainerin Petra Stockhorst auch auf, wo in ihrem Team noch das ein oder andere spielerische Defizit besteht. Möglicherweise sind diese Fingerzeige darum vor Haus Heimpremiere gegen Moers am Samstag um 15 Uhr in der Halle an der Antoniterstraße aber auch hilfreich.

Stockhorsts Schützlinge wissen, dass sie noch steigerungsfähig sind und vom MSC wohl auch ganz anders gefordert werden dürften als vom sicher schwächeren Auftaktgegner Königshardt. Im Duell mit den Moerser Gästen muss Haus Aufschlag- und Angriffsdruck von Beginn an stimmen und anders als noch vor Wochenfrist im gesamten Spiel auch konstant hoch bleiben. Es gilt die MSC-Sechs, die mit einer Vier-Satz-Niederlage gegen Landesliga-Absteiger TV Sevelen in die Saison startete, nicht ins Spiel kommen zu lassen. Ein Heimsieg über das Moerser Team, das von Stockhorst zu den Mitkonkurrenten auf die vordere Plätze gezählt wird, wäre eine erste gute Weichenstellung für Hau.

Bezirksklasse - Damen: TB Osterfeld II - 1. VBC Goch: Für Gochs junge Sechs wiederholen sich Samstag Szenarien der vorigen Saison. Am zweiten Spieltag gehen die Weberstädterinnen erneut in der neuen Sporthalle am Sevelener Burgweg ans Netz und wie auch schon vor fast Jahresfrist schlägt der VBC auch dieses Mal wieder als Ligaprimus auf. Allerdings ist Gochs Gegner TB Osterfeld II als spielerisch wohl nicht so stark einzuschätzen wie anfangs der vergangenen Saison der TV Sevelen II. Gegner Osterfeld startete vor Wochenfrist mit einer Vier-Satz-Niederlage gegen TuS Baerl II. Goch eröffnete die Spielzeit mit einem glatten und überzeugenden 3:0-Erfolg über Jahn Königshardt IV und das junge Team bewies dabei, dass es die vom neuen VBC-Coach Jens Peters veränderte Taktik im Annahmeriegel schon verinnerlicht hat. Ein echter Stresstest für Gochs neue Annahme- und die darauf aufbauende Angriffsstrategie war das ungleiche Duell mit Königshardt indes noch nicht. Von Gegner Osterfeld wird das VBC-Team möglicherweise schon anders gefordert werden.

  • Lokalsport : Guter Oberliga-Start des 1. VBC Goch
  • Lokalsport : Bedburg-Hau II verliert erst im Tie-Break
  • Lokalsport : Stockhorst-Team startet mit 3:1-Auswärtssieg

Kreisliga/Kleve - Damen: In der Volleyball-Kreisliga schlagen die Teams aus Bedburg-Hau und Goch am Wochenende auswärts auf. Die zum Meisterschaftsstart vor Wochenfrist spielfreie Zweitvertretung der SV Bedburg-Hau ist am Samstag um 15 Uhr in der Halle am Wachtendonker Schoelkensdyck Gast des TSV Wa./Wa. II, der mit einer 1:3-Pleite gegen den TuS Baerl IV in die Saison gestartet ist. Gochs am ersten Spieltag im Lokalderby gegen den TSV Weeze III mit 3:2 siegreiche Zweitvertretung reist nach Geldern und trifft am Samstag um 15 Uhr am Netz in der Sporthalle An der Landwehr auf Schlusslicht VCE Geldern IV, das vor Wochenfrist eine glatte 6:25, 19:25, 8:25-Niederlage im Gelderner Ortsderby gegen den SV Veert quittieren musste

Bezirksliga-Herren: Kevelaerer SV II - SV Bedburg-Hau II: Das Parkett in der Zweifach-Sporthalle des Kevelaerer Schulzentrums auf der Hüls ist für Haus Zweitvertretung vertrautes Terrain.

Doch anders als noch vorige Saison, als man sich dort am Netz noch mit der als Meister in die Landesliga aufgestiegenen Erstgarnitur des KSV auseinander setzte, trifft die SVB-Sechs bei ihrer Saisonpremiere nun auf Kevelaers neu formierte Zweitvertretung. Allerdings steht die Sechs von der Antoniterstraße im erstmaligen Vergleich beider Teams keinen unbekannten Gegnern gegenüber.

Im Marienstädter Team stehen viele Akteure der aufgelösten Weezer Bezirksliga-Sechs, die sich dem KSV angeschlossen haben. Kevelaer startete schon vor Wochenfrist mit einer 0:3-Niederlage gegen den SV Budberg in die neue Saison und es wird sich nun zeigen, ob das ein Hinweis darauf ist, dass auch Haus junge Sechs Chancen haben könnte, sich gegen den KSV siegreich zu behaupten.

(RP)