Lokalsport: Springfestival: Sport trifft Show

Lokalsport : Springfestival: Sport trifft Show

Teil eins des Keppelner Springfestivals startet am Freitag. Qualifikationsprüfung der Ponysportförderung unterer Niederrhein und Ponyspringen der Klasse M* mit Stechen werden auf dem Hötzenhof am Hardtscher Weg 14 gezeigt.

Show, Sport, geheizte Reithalle, gute Gastronomie, Spielmöglichkeiten in der Spielscheune, den Spielplatz, Strohzelt, ein Streichelzoo für die kleinen Turnierbesucher und ein prall gefülltes Programm mit über 20 Prüfungen, das sind die Eckdaten zum ersten Teil des Keppelner Springfestivals, zu dem die Verantwortlichen des RV von Bredow um Vereinschef Arnold Janßen am kommenden Wochenende auf den Hötzenhof der Familie Terhoeven-Urselmans auf die Anlage am Hardtscher Weg 14 einladen. Den Auftakt in das Pferdesportwochenende bilden hierzu die Springpferdeprüfungen, die am Freitag, 2. Februar, um 9.15 Uhr in der proper hergerichteten Reithalle angeläutet werden. Insgesamt sind es sieben Springprüfungen, in denen bis zur mittelschweren Klasse und aufgrund der zahlreichen Nennungen in verschiedenen Abteilungen gestartet wird, wobei das um 19 Uhr beginnende L-Springen mit Stechen (65 Nennungen) den Schlusspunkt hinter den ersten Turniertag setzen wird. Tag zwei startet auf dem Hötzenhof am Samstagmorgen um 8 Uhr mit der Stilspringprüfung der Eingangsstufe, zu der Dieter Kempken und Ulrich Plein die Wertnoten für die gezeigten Leistungen ermitteln. Nach drei weiteren Springprüfungen rückt ab 13.15 Uhr die Qualifikationsprüfung der Ponysportförderung unter Niederrhein in den Mittelpunkt des Interesses. Ein weiter Höhepunkt: Die Ponyspringprüfung der Klasse M*, in der ab 18 Uhr ein Stechen über Sieg und Platzierung entscheidet. "Wir sind stolz, dass wir diese tolle Prüfung im Turnierkalender der Ponyreiter aus NRW, aber auch aus den benachbarten Bundesländern etablieren konnten und in diesem Jahr sage und schreibe 29 Nennungen dafür erhalten haben", freut sich Arnold Janßsen, wobei der Verein mit dem Erhalt dieser Prüfung auch ein Zeichen für den Ponysport setzen will. Unter dem Motto "Sport trifft Show" geht es am Samstagabend ab 19.30 Uhr in der Keppelner Reithalle wieder rund. Erneut setzt der RV Keppeln damit auf sein neues Abendprogramm mit einem Mannschaftsspringen mit begleitendem Showprogramm, das in den vergangenen beiden Jahren bei den Zuschauern sehr gut ankam. "Jede Mannschaft besteht aus je einem Reiter, der einen Parcours der Klasse E und L bewältigen muss, sowie zwei Reitern, die einen Parcours auf A-Niveau meistern müssen. Falls nötig, entscheidet ein Stechen auf A-Niveau. Zusätzlich muss jede Mannschaft ein kreatives Showprogramm darbieten", ergänzt Pressewartin Sabrina Boßmann.

Tag drei beginnt am Sonntag auf dem Hötzenhof um 8.30 Uhr mit der A*-Dressur, dem weitere Dressur- und Reiterwettbewerbe folgen, ehe ab 12 Uhr die Springreiter wieder das Kommando übernehmen. Mit der Springpferdeprüfung der Klasse L, zu der ab 17 Uhr bei 33 Nennungen das Glockensignal ertönt, endet das Keppelner Springfestival, das Ende Februar fortgesetzt wird.

Weitere Informationen und die genaue Zeiteinteilung unter "http://www.rv-keppeln.de" .

(RP)