1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Spring-Event bei den Pferdefreunden

Lokalsport : Spring-Event bei den Pferdefreunden

Auf der Reitsportanlage am Huckschen Hof wird am Wochenende Reitsport bis zur schweren Klasse gezeigt.

Ganz im Zeichen des Spring-Events steht am kommenden Wochenende, 15. bis 17. März, die Reitanlage des Clubs der Pferdefreunde Goch an der Kalbecker Straße 257, zu dem das Team um Club-Chef Jürgen Gembler die Pferdesportler eingeladen hat.

"In diesen Tagen werden die letzten Vorbereitungen für das große Turnier getroffen, damit die Reitanlage an der Kalbecker Straße wieder Top in Schuss ist", erklärt Katharina Remy, Pressewartin der Gocher Pferdefreunde gegenüber unserer Zeitung.

"Auch in diesem Jahr ist wieder für alle etwas dabei. Vom Pony E- Springen bis zur schweren Springprüfung mit Stechen reicht das Angebot.", ergänzt Reiner Kunz, Geschäftsführer der Pferdefreunde. Somit wird es auf dem Huckschen Hof wieder vieles zu sehen geben. Kurzum: hochkarätiger Reitsport dürfte garantiert sein.

Starten wird das Gocher Spring-Event am Freitag, den 15. März, mit den Springpferdeprüfungen. Los geht es um 12 Uhr mit einer Prüfung auf A-Niveau, der weitere Springpferdeprüfungen der Klassen L und M folgen, bevor ab 19.30 Uhr mit der Springprüfung der Klasse M der erste Turniertag endet. Früh um 8 Uhr wird das Turnier am Samstagmorgen fortgesetzt.

  • Lokalsport : Springprüfung bis zur schweren Klasse
  • Vorsitzender Roland Baumann (l.) und Geschäftsführer
    Fußball : Die gefürchteten Wölfe vom Altrhein
  • Thorsten Fronhoffs, Trainer der Klever A-Junioren,
    Jugendfußball : Rote Karte leitet Niederlage der Klever A-Junioren ein

Der zweite Turniertag beginnt mit einer Stilspringprüfung der Klasse A, der nach zwei Abteilungen der Springprüfung der gleichen Klasse, die um 10.30 Uhr beginnen, die Stilspringprüfung der Klasse L um 13 Uhr folgt.

Ihr schließen sich Springprüfungen der Klassen L und M an. Um 20 Uhr steigt am Samstagabend mit der Springprüfung der Klasse M** und einem Stechen um den Preis des Hagebaumarkt Swertz, zu der rund 80 (!) Nennungen vorliegen, dann der sportliche Höhepunkt des zweiten Turniertages. Eine Prüfung, die sicherlich für eine abwechslungsreiche Abendunterhaltung sorgen wird.

Am Sonntagmorgen, 17. März, sind es zunächst die Ponyreiter, die diesen Springevent fortsetzen. Denn der dritte und letzte Turniertag beginnt um 8 Uhr mit einem Pony-Stilspringwettbewerb der Einstiegsklasse.

"Ab 13.30 Uhr gibt es dann erneut großen Sport zu sehen. Denn ein mittelschweres Zwei-Phasen- Springen mit Stechen verspricht Spannung pur", ist sich die Pressewartin sicher.

Natürlich darf im Rahmen des Gocher Spring-Events auch der ganz große Springsport nicht fehlen. Und der startet auf dem Huckschen Hof um 16.30 Uhr mit einer Springprüfung der Klasse S mit Stechen, zu der dem Veranstalter rund 70 Nennungen vorliegen. "In diesen Springen sind erneut viele erfolgreiche Reiter am Start, so dass wir richtig guten Reitsport erwarten können", sagt Geschäftsführer Reiner Kunz.

(RP)