Sportkegeln: SK Kleve reist nach Wieseck

Sportkegeln : Kegelsport: Klever Team reist nach Hessen

Scherekegeln, Frauen-Bundesliga: KC 87 Wieseck - SK Kleve (Sonntag, 10 Uhr).

Die Mission Bundesliga geht für die Frauen der Scherekegler Kleve weiter: Nach dem Achtungserfolg bei Viktoria Herne und der deutlichen Heimniederlage gegen Preußen Lünen reisen die Schwanenstädterinnen nun ins hessische Wieseck. „Ein Punkt halten wir für machbar. Seit Jahren spielt der KC Wieseck in der Bundesliga – wenn auch konstant in der unteren Tabellenhälfte. Sie sind erfahren, dennoch rechnen wir uns eine respektable Chance aus“, sagt Kleves Punktegarantin Silke Thissen. Zuletzt verlor ihr Aufgebot mit 4726:5032-Holz gegen die Gäste aus Westfalen. „Preußen Lünen war schlichtweg die deutlich bessere Mannschaft. Wir haben am vergangenen Wochenende verdient verloren“, sagt Thissen.

Nun fahren die Frauen von Haus Ida in Bestbesetzung nach Wieseck. Welche der sieben Akteurinnen tatsächlich auf der Bahn auflaufen, entscheidet der Mannschaftsrat Samstagabend. Allerdings gilt es als wahrscheinlich, dass Alina Nolte, die im Sommer vom KV Gütersloh-Rheda gekommen war, ihr Debüt gibt. Zuletzt hatte sie passen müssen. „Wieseck ist eine starke und junge Mannschaft, der wir mit viel Respekt begegnen. In dieser Spielzeit aber fällt eine richtig gute Spielerin bei ihnen aus“, sagt Kleves Petra Fritz. Auch sie ist noch neu am Bresserberg: Die Spielerin stand zuletzt für den ESV Siegen auf der Bahn.

Mehr von RP ONLINE