1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Volleyball: Spielertrainer Moerkerk zuversichtlich

Volleyball : Spielertrainer Moerkerk zuversichtlich

Volleyball: SV Bedburg-Haus Verbandsliga-Herren spielen am Samstag um 18.30 Uhr daheim gegen den Moerser SC II: Die Bezirksliga-Damen gastieren beim VCE Geldern III.

Verbandsliga-Herren:

SV Bedburg-Hau - Moerser SC II: Nach seinem ersten Auswärtsauftritt dieser Saison ist Verbandsliga-Neuling Bedburg-Hau nun wieder am heimischen Netz gefordert. Für Haus neuen Spielertrainer Tobias Moerkerk ist es eine besondere Partie. Einmal, weil er, nachdem er zum Saisonstart noch fehlte, seine Sechs nun erstmals in eigener Halle (Samstag 18.30 Uhr, Sporthalle Antoniterstraße) betreut. Zudem bekennt Moerkerk auch: "Moers ist für mich auch ein ganz besonderer Gegner, weil ich in der Vergangenheit länger selbst beim MSC gespielt habe."

Aber Geschenke machen sollen seine Schützlinge dem MSC deshalb auf keinen Fall. Recht selbstbewusst stellt Haus Spielertrainer fest: "Wir haben das Potential die Moerser zu schlagen." Moerkerk weiß allerdings auch, dass die zuletzt bei der verdienten Zu-Null-Pleite in Holsterhausen gezeigte Leistung kaum reichen dürfte. Um den MSC, der vor Wochenfrist sein schweres Heimspiel gegen Ligaprimus Rheinkraft Neuss 0:3 verlor, zu besiegen, muss Hau sich steigern.

  • Lokalsport : Bedburg-Hau II verliert erst im Tie-Break
  • Hikmet Eroglu: „Wir haben zuletzt das
    Fußball-Kreisliga B Kleve/Geldern : SV Schottheide-Frasselt will oben mitmischen
  • Jefferson Gola erzielte beim Bezirksliga-Aufstieg des
    Fußball-Landesligist SGE Bedburg-Hau : Wechsel von Jefferson Gola zur SGE so gut wie perfekt

"Wir müssen einiges deutlich besser machen als gegen Holsterhausen." Das sagt Moerkerk mit Blick auf die aufgetretenen Schwächen im Angriff und mehr noch in der Abwehr, die sich oft durch kurz gelegte Bälle ausspielen ließ. Insofern können Moerkerks Schützlinge im Duell gegen Moers ihrem neuen Coach zeigen, dass sie aus Fehlern lernen können und diese auch schnell abstellen können.

Bezirksliga-Damen

VCE Geldern III - SV Bedburg-Hau: Haus neuer Coach Peter Schrievers ist noch nicht sehr lange im Amt und Würden. Eines hat er jedoch vor dem Gastspiel seiner Sechs bei Eintracht Geldern (Samstag 15 Uhr Sporthalle An der Landwehr, Geldern) schon verinnerlicht. Spiele zwischen Hau und Geldern sind immer etwas ganz besonderes", sagt Schrievers und lässt dabei erkennen, dass seine stark verjüngte Sechs vor einer schwere Aufgabe steht. Ähnliche Konzentrationsschwächen wie zuletzt bei der siegreich beendeter Saisonpremiere gegen Baerl darf sich das SVB-Team gegen den VCE wohl kaum ungestraft leisten. Um diese Defizite abzustellen hat Haus neuer Trainer Trainingsschwerpunkte in Sachen Abstimmung im Feld und im Annahme- und Abwehrverhalten seiner jungen Sechs gesetzt. Darüber hinaus baut Schrievers darauf, dass sein neu formiertes Team nicht mehr so nervös wie im Saisondebüt gegen Baerl auftritt und in Geldern kaltschnäuziger spielt.

(RP)