Lokalsport : Sowinski: "Schwein gehabt!"

Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5: Hülser SV - 1. FC Kleve II 0:0.

Die Reserve des 1. FC Kleve hat beim bisher starken Aufsteiger Hülser SV einen wichtigen Zähler mitgenommen.

"Mit dem Punkt sind wir sehr zufrieden. Wir müssen uns aber eingestehen, dass wir heute einfach Schwein gehabt haben", sagte FC-Trainer Torben Sowinski, "wir waren natürlich auch vorher schon arg gebeutelt. Kurz vor Beginn fiel Andre Barth noch aus, dann hat sich Nico Mölders früh verletzt und danach musste zur Pause noch Marvin Kresimon ausgewechselt werden. Aber das soll nicht als Entschuldigung dienen. Denn die, die reingekommen sind, haben ihre Sache gut gemacht." In den ersten 45 Minuten entwickelte sich am Hölschen Dyk noch ein offener Schlagabtausch. In der elften Minute hatte Kevin Czompel die erste Möglichkeit für die Platzherren. Auf der Gegenseite köpfte Hogir Adar nach einer Ecke neben das Hülser Gehäuse (18.).

Die große Gelegenheit zur Führung hatten die Rot-Blauen dann mit einer Doppelchance in der 24. Minute, doch HSV-Keeper Erik Heidemann parierte gegen zwei Schüsse vom eingewechselten Patrick Janssen und von Adar prächtig. Die letzte Gelegenheit vor der Pause hatte der HSV durch einen Kopfball von Matthias Dohmen, der das gegnerische Gehäuse aber knapp verfehlte (41.).

Auch nach dem Seitenwechsel war die Sowinski-Elf zunächst am Drücker, doch Janssen verpasste das 1:0 aus dem Gewühl heraus (58.).

Danach verloren die Klever Reservisten aber nach und nach komplett die Kontrolle über das Geschehen und der Hülser SV wurde dementsprechend immer gefährlicher. Doch der HSV-Führungstreffer wollte den Grün-Weißen nicht gelingen.

"Da haben wir den Gegner mehrmals eingeladen. Plötzlich waren die Spieler total verunsichert. Aber Kevin Verhoeven hat uns mit mehreren guten Taten vor einem Rückstand bewahrt."

1. FC Kleve II: Verhoeven - Tekaat, Kresimon (46. Kresimon), Evrard, Mölders (19. Janssen), Piffko, Demiri, Karcz, Znak, Herzel, Adar (54. Goris).

(RP)