Sommerspringturnier bei Holger Hetzel auf der Reitanlage an der Pfalzdorfer Buschstraße.

Reitsport : Reitsport: Pilot-Projekt beim Sommerspringturnier

Ein Springen bis zur schweren Klasse wird auf der Anlage von Holger Hetzel zu sehen sein.

„Wir haben in Gesprächen mit Springreitern und Verantwortlichen der Landeskommission Rheinland sowie der Deutschen Reiterlichen Vereinigung Ideen und Lösungsvorschläge ausgetauscht, wie der Abgang von Reitern ins Ausland verringert werden kann. Einige Ideen werden bei unserem Turnier bereits ausprobiert“, sagt Nationenpreisreiter Holger Hetzel im Vorfeld des zweitägigen Sommerturniers, das heute startet.

Folgende Innovationen werden verwirklicht: Warm Up für alle Teilnehmer am Tag vor dem Turnier, nach jeder Prüfung freiwillige Korrekturrunden außer Konkurrenz für Pferde, die in den jeweiligen Prüfungen gestartet wurden, in jeder Prüfung werden (mindestens) zwölf Teilnehmer platziert, wobei alle Platzierungen ohne Pferd stattfinden. Ebenso gehöre der späte Nennungsschluss mit normalen Nenngebühren dazu, wobei Nachnennungen der Pferde bis 20 Uhr am Vortag des jeweiligen Turniertages ohne Nachtragsgebühren möglich seien, heißt es.

Zudem kann vom Reiter die Reihenfolge der Pferde in allen Springprüfungen festgelegt werden. Auch sind in der Springpferdeprüfung der Klasse A* für vierjährige Pferde, bei der alle Ritte ohne Fehlerpunkte mit einer Mindestwertnote bewertet werden siegreich. Ab 36 Nennungen wird die Stilspringprüfung Klasse A** und Springprüfung der Klasse L nach Alter der Reiter (U25/Ü25) geteilt und Profis können außer Konkurrenz auch in kleineren Springen starten. So die Neuerungen.

Starten wird das Springturnier mit Pilotcharakter am heutigen Dienstag, um 8.30 Uhr, mit der Springpferdeprüfung der Klasse A* für vierjährige Pferde, in der Karl-Heinz Streng und Andrè Kolmann Springmanier und Rittigkeit beurteilen. Währenddessen beaufsichtigt Rolf-Peter Fuß als dritter Richter im Bunde das Abreite in der Halle. Insgesamt laufen an diesem Tage sechs Springprüfungen, zu denen die um 17.30 Uhr beginnende Youngster Springprüfung der Klasse S* für sieben- bis achtjährige Pferde den Schlusspunkt unter den ersten Turniertag setzt.

Der zweite Tag des Sommerturniers auf der Anlage an der Buschstraße in Pfalzdorf startet am Mittwoch, 21. August, um 8 Uhr. Zum Auftakt steht ein mittelschweres Springen auf dem Programm. Fünf Springen sind es, die an diesem Tage über die Bühne gehen, wobei dass um 15.15 Uhr beginnende S*-Springen den Höhepunkt bildet. Enden wird das Turnier mit einem L-Springen, das bei 55 Nennungen um 17 Uhr angeläutet wird.

Informationen und die genaue Zeiteinteilung unter www.holger-hetzel.de.

Mehr von RP ONLINE