Lokalsport: SGE will Hinspiel vergessen machen

Lokalsport : SGE will Hinspiel vergessen machen

Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5: SGE Bedburg-Hau - FC Aldekerk (So., 15 Uhr).

Für die SGE Bedburg-Hau geht es in die Endphase in einer erneut starken Spielzeit 2017/2018. Nach einem guten sechsten Platz im Vorjahr peilen die Grün-Schwarzen nun einen Platz zwischen 3 und 5 an. Selbst der Relegationsplatz zum Landesliga-Aufstieg ist noch nicht ganz abgeschrieben, spielt aber in den Köpfen der Eintracht-Akteure keine wirklich große Rolle. Nach dem starken Auftritt beim 3:2-Erfolg gegen Spitzenreiter Fichte Lintfort (3:2) an der heimischen Schulstraße strotzt die Elf von Coach Sebastian Kaul vor der kommenden Partie gegen den abstiegsgefährdeten FC Aldekerk vor Selbstvertrauen. Nach einer spielfreien Woche, die sich nach dem Rückzug vom MSV Moers ergab, wollen die Hasselter vor allem eins, ihre ungeschlagene Heimbilanz bis zum Ende der Saison behalten. "Das ist unser ganz klares Ziel und dafür werden wir alles geben", sagt Christian Fischer, Co-Trainer der 05er.

Doch auch die Tatsache, dass die SGE zwar als klarer Favorit den FCA empfängt, sollte über eines nicht hinwegtäuschen: In Aldekerk verlor die Kaul-Elf mit 1:3 und konnte keines der letzten drei Vergleiche für sich entscheiden. Zudem braucht Aldekerk dringend Punkte, wenn man den Klassenerhalt schaffen will. Aber die Hasselter haben noch etwas gutzumachen, denn in der Hinserie bot man in der Landwehr-Arena besonders in den zweiten 45 Minuten eine schwache Leistung, die letztendlich zur Niederlage führte. "Da haben wir nach dem Seitenwechsel die schlechteste Halbzeit der ganzen Saison gezeigt. Deshalb wollen wir uns jetzt viel besser präsentieren und gewinnen", fordert Fischer.

Personell sieht es bei der Eintracht gut aus: Fehlen werden nur die langwierigen Ausfälle Yannick Winkels und Niclas Gorißen,

(RP)
Mehr von RP ONLINE