1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: SGE-Überraschungsteam weiter unter Dampf

Fußball : SGE-Überraschungsteam weiter unter Dampf

Fußball-Landesliga, Gruppe 2: SGE Bedburg-Hau – BW Dingden (Sonntag, 15 Uhr).

Für Fusionsklub SGE Bedburg-Hau läuft die erste Landesliga-Spielzeit der noch jungen Vereinsgeschichte nach Maß. 20 Zähler hat der Neuling bereits auf der Habenseite verbucht, Sorgen um den Klassenerhalt muss sich die Mannschaft von der Hasselter Schulstraße wohl nicht machen.

Am Sonntag (15 Uhr) empfangen die Grün-Schwarzen im heimischen IGETEC Sportpark einen Mitaufsteiger, bei dem es aber noch lange nicht so gut läuft wie bei den Schützlingen von Trainer Sebastian Kaul. Während die 05er momentan einen hervorragenden fünften Tabellenrang belegen, befindet sich der kommende Gegner auf einem direkten Abstiegsplatz. Neuester Tiefschlag für Dingden mit Coach Dirk Juch war am vergangenen Wochenende eine 1:6-Klatsche gegen die Holzheimer SG. Doch Eintrachts Trainer Kaul weiß nicht so recht, ob er das als gutes oder als schlechtes Zeichen werten soll: „Dass die so unter die Räder kommen, damit hätte ich nicht gerechnet. Es bleibt aber abzuwarten, ob das ein Vorteil für uns ist. Meistens ist es so, dass ein Gegner nach so einem rabenschwarzen Tag eine Trotzreaktion zeigen will und dementsprechend einen ganz anderen Auftritt hinlegt.“

Doch Bedburg-Hau ist selbstbewusst genug, um sich von solchen Gedankenspielen gar nicht verrückt machen zu lassen. Der Plan der SGE sieht vor, im besten Fall die beeindruckende Heimserie auszubauen. Bisher ist die Elf um Kapitän und Keeper Jason Olschewski in Hasselt ungeschlagen, landete vier Siege und musste sich nur am zweiten Spieltag gegen den VfL Rhede (3:3) mit einem Punkt zufrieden geben.

„Wir wollen gucken, dass wir diese Bilanz weiter aufpolieren und dafür sorgen, dass der SGE-Zug weiter fährt und wir am besten 23 davon nach Schlusspfiff vorweisen können“, gibt Kaul die Marschroute vor, „denn eine Woche darauf erwartet uns mit der Aufgabe beim Tabellenführer SpVgg. Sterkrade-Nord ein ganz schweres Spiel, in dem die Kirschen für uns ganz hoch hängen werden.“

Gegen Dingden droht Fabian Berntsen erneut auszufallen. Bei Falko Kersten (Knieentzündung) und Frederic Wensing (Trainingsrückstand) rechnet Kaul aber damit, dass es mit einem Einsatz klappen wird.

„Bei Fabian sieht es nicht gut aus, aber bei Falko und Freddy bin ich sehr optimistisch, dass sie am Sonntag in der Startelf stehen werden“, sagt Kaul. Marvin Kresimon (zuletzt privat verhindert) kehrt in die Innenverteidigung zurück.