Fußball: SGE rotiert kräftig: 1:2 bei der Klever Reserve

Fußball : SGE rotiert kräftig: 1:2 bei der Klever Reserve

Fußball-Testspiele: Am Samstagnachmittag besiegte die Kaul-Elf den TSV Weeze mit 3:0.

Landesliga-Aufsteiger SGE Bedburg-Hau bestritt am Wochenende gleich zwei Testspiele gegen Bezirksligisten.

TSV Weeze – SGE Bedburg-Hau 0:3 (0:1). Überraschenderweise stand in Weeze Christian Klunder bei den Grün-Schwarzen zwischen den Pfosten, der das aber wie folgt begründete: „Aufgrund eines personellen Engpasses habe ich das gerne gemacht, weil ich in der Jugendzeit schon öfters im Kasten gestanden habe.“ Viel zu tun hatte „Theo“ über 90 Minuten aber auch nicht. Beeindruckt war Klunder viel mehr vom Auftritt der 05er: „Wir haben fast nichts anbrennen lassen und wenn, dann war immer noch ein Abwehrbein im letzten Moment dazwischen. Es war ein sehr reifer Auftritt von uns“, erzählte Klunder. Für die Führung sorgte Neuzugang Lars Nakotte (21.). In der Schlussphase der Partie, nachdem man zuvor zahlreiche Chancen ausgelassen hatte, sorgte Bedburg-Hau dann für die endgültige Entscheidung. In der 81. Minute war Dominik Ljubicic zur Stelle. Für den Schlusspunkt sorgte wieder Nakotte (85.).

SGE Bedburg-Hau: Klunder – Ripkens (46. Rode), Kresimon, Winkels, Ehrhardt – Ljubicic, Müller, Claaßen, Düffels – Nakotte, Klümpen.

1. FC Kleve II – SGE Bedburg-Hau 2:1 (0:1). Auf der Kunstrasenanlage am Bresserberg kassierte die SGE dann nicht nur die erste Niederlage in der Vorbereitung, sondern beim 1:2 gegen die FC-Zweitvertretung auch die ersten beiden Gegentreffer. Ende der ersten 45 Minuten nutzte die SGE einen von zwei schnellen Gegenangriffen zur 1:0-Führung durch Falko Kersten. Nach der Halbzeitpause kamen die Schwanenstädter dann gut aus der Kabine und konnten den verdienten Ausgleich durch Patrick Janssen erzielen, der aus 18 Metern Hasselts Torwart Jason Olschewski keine Abwehrchance ließ (50.). Danach drückte die 63/03er zunehmend. Kleves Schoofs holte einen Foulelfmeter heraus, den Janssen aber nicht verwerten konnte. Fatawu Tchamousou sorgte mit einem satten Schuss dann aber doch für den Klever Siegtreffer (75.). In Abwesenheit von FC-Trainer Lukas Nakielski betonte Martin Menting: „Es war heute besonders taktisch eine sehr gute Leistung von uns.“ SGE-Coach Sebastian Kaul bilanzierte: „Die erste Halbzeit hatten wir klar im Griff, haben unsere Möglichkeiten nicht genutzt. Nach der Pause waren wir anfangs zu fahrlässig, am Ende hätten wir schon noch den Ausgleich erzielen können. Auf die Kräfte kann man es definitiv nicht schieben, wir haben ja quasi komplett rotiert gestern und heute.“

1. FC Kleve II: Hermsen – Boßmann,Wild, Urbanek, Evrard – Bruns (46. Herzel), Karcz (46. Adar) – Janssen, Schoofs, Diedenhofen (46. Albers) – Tchamousou.

SGE Bedburg-Hau: Olschewski – Rode, Lindau, Kaul (34. Winkels), Tekaat – Berntsen, Wensing – Brons, Klunder, Deckers – Kersten.

Mehr von RP ONLINE