1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: SGE-Reserve auf der Zielgeraden

Lokalsport : SGE-Reserve auf der Zielgeraden

Kreisliga B, Gruppe 1: Zwei Topspiele, mit einem Derby - und die Chance auf die Meisterschaft.

Die SGE-Reserve kann bereits am Sonntag die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga B schaffen. Damit in Hasselt gejubelt werden könnte, müsste die SGE zunächst ihr Heimspiel gegen das Schlusslicht aus Warbeyen gewinnen. Der SV Donsbrüggen, aktuell auf dem zweiten Platz, müsste zeitgleich gegen Siegfried Materborn verlieren oder die Punkte teilen. Im Falle eines Sieges des SVD, würde die Entscheidung auf nächste Woche vertagt werden.

Auch Kranenburg hätte rechnerisch noch die Möglichkeit, die SGE einzuholen. Dazu müsste die SGE allerdings gegen den VfR Warbeyen patzen, was eher unwahrscheinlich ist. Die Kicker der TuS schielen mit einem Auge höchstens auf den Relegationsrang. Hier hätte der TuS noch die kleine Chance, Donsbrüggen zu überholen.

SGE Bedburg-Hau II - VfR Warbeyen (Sonntag, 15 Uhr). Im Lager der SGE-Reserve geht man nicht davon aus, bereits am Sonntag als Meiser festzustehen. "Der SV Donsbrüggen ist im Spiel gegen uns sehr stark aufgetreten. Ich denke nicht, dass diese Mannschaft noch viele Punkte abgeben wird", sagt Bedburg-Haus Co-Trainer Manuel Kamps. "Wir müssen also unsere Hausaufgaben machen." Der Gast vom VfR musste in den letzten drei gespielten Partien jeweils mindestens acht Gegentore hinnehmen. Auf dem Papier stellt der Tabellenletzte aus Warbeyen keine allzu große Aufgabe für den Ligaprimus dar. "Wir müssen den Gegner und das Spiel ernst nehmen. Sicherlich kann es dann vom Spielverlauf und Ergebnis her eine klare Sache werden", so Kamps.

  • Lokalsport : Donsbrüggen baut Vorsprung aus
  • Lokalsport : SV Donsbrüggen plant das Meisterstück
  • Fußball : SV Donsbrüggen landet Kantersieg

SV Siegfried Materborn - SV Donsbrüggen (Sonntag, 15 Uhr). "Wir möchten die drei Spiele, die noch anstehen, für uns entscheiden", macht SV-Trainer Frank Bleisteiner klar. Auch wenn die Meisterschaft wohl eher an die SGE gehen wird, möchte der Übungsleiter in den letzten Spielen alles geben: "Es ist natürlich unwahrscheinlich, dass die SGE noch viele Punkte abgibt. Sollte der Fall aber doch eintreten, möchten wir uns später nicht sagen lassen, dass wir nicht zur Stelle waren." Der zweite Platz sei nun das Ziel, das es zu erreichen gilt.

TuS 07 Kranenburg - SV Nütterden (Sonntag, 15 Uhr). TuS-Verantwortlicher Dragan Vasovic möchte von eventuellen Chancen auf die Meisterschaft nichts wissen, auch den Relegationsrang sieht der Übungsleiter nicht als realistisches Ziel. "Das ist alles Theorie", so Vasovic. Vielmehr freue er sich auf das Derby gegen den SV Nütterden: "Im Derby gibt es keine Favoriten, jeder möchte gerne gewinnen." Sein Team sei motiviert und bereit für ein packendes Derby. "Ich hoffe auf schönen Fußball", so Vasovic, der auf seinen Top-Torjäger Tom Fleskes verzichten muss.

Die übrigen Partien: SV Schottheide-Frasselt - SV Bedburg-Hau II, SG Keeken/Schanz - SV Asperden, SG Kessel/Ho.-Ha. II - BV DJK Kellen, Alemannia Pfalzdorf II - DJK Rhenania Kleve (alle Sonntag, 15 Uhr).

(stebe)