Lokalsport: SGE mit vielen Chancen - aber zu wenig Ertrag

Lokalsport: SGE mit vielen Chancen - aber zu wenig Ertrag

Fußball-Bezirksliga: SGE Bed.-Hau - SV Budberg 2:2 (2:0).

Die SGE Bedburg-Hau hat gegen den SV Budberg trotz einer zwischenzeitlichen 2:0-Halbzeitführung den erhofften Sieg verpasst. Die Eintracht hatte die Partie an der heimischen Schulstraße sofort im Griff, verteidigte kompakt und setzte vorne immer wieder Nadelstiche. Mit dem ersten nennenswerten Angriff gingen die Grün-Schwarzen dann auch in Führung: Nach Vorarbeit von Leon Heuvens erzielte Maximilian Janssen mit seinem neunten Saisontreffer das 1:0 (17.). In der Folgezeit kamen die Hasselter zu weiteren guten Möglichkeiten: Erst Kevin Düffels (29.), danach Frederic Wensing (33.) und kurz darauf Falko Kersten per Distanzschuss an den Innenpfosten (33.). Dann war es Routinier Christian Klunder, der nach Zuspiel von Andrej Kornelsen auf 2:0 für seine Farben erhöhte (41.).

Doch nach dem Seitenwechsel spielte der SV Budberg deutlich besser und verkürzte gleich mit der ersten guten Aktion durch Benedikt Franke auf 1:2 (54.). Und es wurde noch besser für die Schwarz-Weißen, die nur acht Minuten später durch ein unglückliches Eigentor von Janssen zum Ausgleich kamen 62.).

  • Fußball : SGE-Joker Maximilian Janssen sticht doppelt

Fortan versuchte die Elf von Trainer Sebastian Kaul alles, doch Kornelsen, Klunder, Kersten und Janssen trafen nicht in die gegnerischen Maschen. "Sehr, sehr ärgerlich war heute wie vor zwei Wochen gegen Twisteden, dass wir die besseren Chancen hatten, uns aber am Ende die Galligkeit fehlte", schilderte Kaul, "trotzdem war die Leistung heute in Ordnung."

SGE Bedburg-Hau: Olschewski - Ripkens, Lindau (72. van der Hammen), Heuvens, Kornelsen - Akrab, Klunder, Wensing, Düffels (87. Brons) - Kersten, M. Janssen.

(RP)