Lokalsport: SGE erwischt in Broekhuysen einen schlechten Tag

Lokalsport: SGE erwischt in Broekhuysen einen schlechten Tag

Bezirksliga: SF Broekhuysen - SGE Bedburg-Hau 2:1.

Die SGE Bedburg-Hau musste am Samstagnachmittag im Kampf um die oberen Tabellenplätze hinter dem unangefochtenen Spitzenreiter Fichte Lintfort einen Rückschlag hinnehmen. Bei den Sportfreunden aus Broekhuysen mussten sich die Grün-Schwarzen vor den Karnevalstagen am Ende mit 1:2 geschlagen geben.

Auf dem ungeliebten Ascheplatz taten sich die Schützlinge von Trainer Sebastian Kaul lange schwer. Bereits nach vier Minuten hatten die Platzherren die erste Gelegenheit, die Leon Peun mit seinem dritten Saisontreffer nutzte, um seine Farben in Führung zu bringen. In der Folgezeit entwickelte sich eine kampfbetonte Partie ohne große Highlights, wie man sie auf diesem Untergrund erwarten kann. Die erste Chance für die Hasselter hatte dann nach 24 Minuten Dominik Ljubicic. Doch das war es dann bereits auch wieder und beide Mannschaften tasteten sich nur noch ab. Doch wenn es richtig gefährlich wurde, dann waren die Sportfreunde eiskalt: In der 41. Minute sorgte Sebastian Clarke (6. Saisontor) für das wichtige 2:0, bei dem die Eintracht erneut nicht allzu gut ausgesehen hatte (41.).

Auch nach dem Seitenwechsel kamen die Kaul-Schützlinge zunächst nicht richtig in Tritt. Erst nach über einer Stunde hatte Falko Kersten die erste gute Szene für Bedburg-Hau (63.). Kurz darauf war es dann aber Christian Fischer, der mit seinem Anschlusstreffer nach Vorarbeit von Andrej Kornelsen die Partie wieder spannender gestaltete (65.). Jetzt war der aktuelle Tabellendritte endlich hellwach und verpasste durch Kornelsen den Ausgleich (73.). Auch in den kommenden Minuten war die SGE am Drücker, kam aber nicht wirklich in die gefährliche Zone. Nach 79 Minuten sah dann Kersten eine fragwürdige gelb-rote Karte (83.). In Unterzahl konnte die Eintracht dann nicht mehr wirklich etwas bewirken, auch weil Broekhuysen seinen knappen 2:1-Vorsprung über die Zeit rettete.

  • Lokalsport : SGE vervollständigt makellose Heimbilanz

Als Fazit kann man festhalten, dass es eine durchschnittliche Leistung von beiden Teams war, was den Broekhuysenern aber egal sein wird. Für die Sportfreunde war es ein ganz wichtiger Sieg, um sich weiter aus der Gefahrenzone abzusetzen. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz im Kampf um den Klassenerhalt beträgt nun vier Punkte. Die Grün-Schwarzen dagegen konnten ihren Vorsprung auf die Verfolger nicht weiter ausbauen und auch keinen Boden gut machen auf den aktuellen Tabellenzweiten TSV Wachtendonk-Wankum.

SGE Bedburg-Hau: Bongartz - Janßen, Kornelsen, Lindau, Heuvens, Ripkens (62. Fischer), Wensing, Ljubicic (83. Ljubicic), Akrab, Janssen, Kersten.

(RP)