Fußball SGE Bedburg-Hau möchte den Schalter umlegen

Bedburg-Hau · Am Sonntag ist der Landesligist bei Fichte Lintfort zu Gast. Personell bleibt es eng. Ein wichtiger Abwehrspieler wird aber zurückkehren.

Fabian Berntsen kann am Sonntag wieder für die SGE Bedburg-Hau auflaufen. Er laborierte zuletzt an einem Nasenbeinbruch

Fabian Berntsen kann am Sonntag wieder für die SGE Bedburg-Hau auflaufen. Er laborierte zuletzt an einem Nasenbeinbruch

Foto: Markus van Offern (mvo)

Nach zuletzt zwei Niederlagen und nur fünf Zählern aus den vergangenen sieben Partien will sich der Fußball-Landesligist SGE Bedburg-Hau am Sonntag wieder von seiner besseren Seite präsentieren. Das Team von Trainer Sebastian Kaul ist ab 15.30 Uhr bei Fichte Lintfort zu Gast und will die Hinrunde möglichst mit einem Erfolgserlebnis abschließen. „Wir haben in den vergangenen zwei Wochen unsere Fehler aufgearbeitet, gut trainiert und gehen jetzt voll motiviert in das kommende Spiel“, sagt Kaul.

Immerhin kann die SGE wieder auf Fabian Berntsen zurückgreifen, der an einem Nasenbeinbruch laborierte. „Fabian ist für uns in der Defensive eine ganz wichtige Komponente und wird uns wieder mehr Stabilität verleihen, denn wir müssen bei Fichte eine gute Grundordnung an den Tag legen. Es wird auch wieder auf Kleinigkeiten ankommen“, sagt Kaul. Allerdings hat sich auch kein weiterer Spieler aus dem Lazarett der SGE zurückgemeldet.

Falko Kersten ist nach seiner Roten Karte beim 0:2 gegen Arminia Klosterhardt für vier Wochen gesperrt. „Einige Akteure aus meiner Mannschaft sind zudem noch grippegeschwächt. Ihre Einsätze sind fraglich. Corona hat zum Glück niemanden erwischt. Aber namentlich will ich nicht so viel verraten, damit die Lintforter nicht vor Sonntag davon Wind bekommen“, so Kaul.

Vom Gastgeber hat er eine hohe Meinung: „Das ist eine sehr junge Truppe mit viel Tempo über die Außen. Sie ist über Jahre zusammengewachsen und daher auch sehr gefestigt. Leslie Rume, von dem ich sehr viel halte, fällt ja leider wegen eines Kreuzbandrisses mindestens ein halbes Jahr aus.“

Im Lintforter Angriff sollte die SGE besonders auf Carlos Candido Pin aufpassen. Der 21-Jährige erzielte bereits sieben Treffer in sechs Spielen. „Wir wollen den Schalter umlegen und etwas Zählbares, am besten einen Sieg, mit auf die Heimfahrt nehmen“, sagt der Coach der SGE Bedburg-Hau.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort