1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

SGE Bedburg-Hau will die Hinrunde mit einem Sieg krönen

Fußball-Landesliga : SGE Bedburg-Hau will die Hinrunde mit einem Sieg krönen

Die Mannschaft ist am Sonntag beim VfL Rhede zu Gast und hofft auf einen weiteren Erfolg. Der Gastgeber steht unter Zugzwang, unterschätzen will die SGE den Gegner aber auf keinen Fall.

Der Fußball-Landesligist SGE Bedburg-Hau will am Sonntag seine starke Hinrunde mit einem Sieg beim VfL Rhede krönen. Die Partie wird zu ungewohnter Zeit um 17 Uhr angepfiffen.

Das Ziel der Mannschaft ist klar. „Wir sind sehr zufrieden fast zur Halbzeit der Saison und wollen am liebsten noch einmal einen, vielleicht sogar drei Punkte aus Rhede mitnehmen“, sagt SGE-Trainer Sebastian Kaul.

Sein Aufgebot steht nach zwölf Partien mit 19 Punkten auf einem guten Platz sieben in der oberen Tabellenhälfte und damit weit entfernt von der Gefahrenzone.

Im Gegensatz dazu steht der kommende Gegner genau dort, wo die SGE Bedburg-Hau einen satten Vorsprung von acht Zählern aufgebaut hat – auf Rang 12, einem Abstiegsplatz.

Doch Sebastian Kaul und seine Mannschaft wollen den VfL Rhede deshalb nicht auf die leichte Schippe nehmen. „Nach dem Trainerwechsel haben die sofort für Furore gesorgt und den VfL Tönisberg mit 6:0 geschlagen“, sagt er. Im Oktober reagierten die Rheder und Markus Rambach übernahm den Trainerposten als Nachfolger von Frank Frye.

  • Wachtendonks Keeper Joshua Claringbold, der am
    Fußball-Landesliga : Tom Versteegen lässt die SGE jubeln
  • Ein Blick über das Gemeindezentrum von
    Pläne fürs Gemeindezentrum : Bleibt die alte Hauptschule in Bedburg-Hau erhalten?
  • Die Kreismeisterschaft soll in der Halle
    Fußball-Kreis Kleve/Geldern : GSV Geldern plant den Budenzauber

Mit lediglich neun Zählern auf dem Konto und sechs Punkten Rückstand ist der VfL Rhede gegen die SGE Bedburg-Hau zum Siegen verdammt. Aufpassen sollten die Gäste besonders auf das Stürmerduo Dario Gerling (acht Tore) und Marko Cvetkoviky (sieben Tore), die 15 der 20 Treffer für den VfL erzielt haben.

„Es ist sind noch einmal sehr wichtige 90 Minuten für uns. Aber der VfL Rhede will den Anschluss herstellen. Trotzdem haben wir auch viel Selbstvertrauen, auch wenn wir wissen, dass es kein Selbstläufer für uns wird“, sagt Sebastian Kaul vor dem Duell.

Dominik Ljubicic kehrt nach einer überstandenen Infektion in den SGE-Kader zurück. Robin Deckers hat zwar immer noch Probleme nach seiner Verletzung, sollte aber am Sonntag wieder zur Verfügung stehen. Weiterhin fehlen die Langzeitverletzten.

Trotzdem wollen die Grün-Schwarzen vor dem Rückrundenstart kommende Woche die Hinserie mit weiteren Punkten garnieren.