1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: SGE Bedburg-Hau trumpft als Mannschaft auf

Fußball : SGE Bedburg-Hau trumpft als Mannschaft auf

Fußball-Bezirksliga: Die Elf von SGE-Trainer Sebastian Kaul bezwingt Aufsteiger GSV Geldern mit 2:1 (1:0).

Die Auftaktpartie in der Bezirksliga kann die SGE aus Bedburg-Hau für sich gestalten: Mit einer mannschaftlich geschlossenen und kämpferischen Leistung gewann der Fusionsclub gegen den GSV Geldern verdient mit 2:1 (1:0).

Die Hausherren waren mit großen personellen Sorgen in die Partie gegangen. Umso verständlicher war es, dass Spielertrainer Sebastian Kaul glücklich über die drei Punkte war: "Mir ist mit dem Schlusspfiff ein riesiger Stein vom Herzen gefallen. Bei der personellen Situation ist es nicht selbstverständlich, gegen Geldern zu gewinnen." Für den Sieg hatten die Bedburg-Hauer aber auch alles in die Waagschale geworfen: Von Beginn an war es eine kampfbetonte Partie, in der die Hausherren viele Kilometer machten. Bereits in der 13. Minute ging die SGE durch einen Foulelfmeter in Führung: Falko Hesse war nach einem langen Ball im Strafraum angegangen worden, daraufhin verwandelte Co-Trainer Dominic Weber vom Punkt sicher zum 1:0. Im Folgenden standen die Bedburg-Hauer tief und ließen die Gäste aus Geldern das Spiel machen. Über Konter setzten sie allerdings auch selbst immer wieder gefährliche Nadelstiche. Der GSV agierte dagegen vor allem mit langen Bällen und kam abgesehen von einem Pfostenschuss nach einem Standard kaum gefährlich in die Hälfte der Gastgeber. Auf der anderen Seite war es aber auch nicht einfach, auf dem Regennassen Kunstrasenplatz das Kurzpassspiel aufzuziehen.

In einer Drangperiode des Gegners konnten die Platzherren dann zu Beginn der zweiten Spielhälfte auf 2:0 erhöhen. Einen individuellen Fehler im Aufbauspiel konnte Hesse ausnutzen und mit seinem Treffer die Führung ausbauen. Kurz darauf gab es noch eine Möglichkeit, mit dem nächsten Treffer den Sack zuzumachen, doch Robert Roll schoss bedrängt von Gegenspielern nur den gegnerischen Torwart an. Erst in der 87. Minute fiel dann der Anschlusstreffer für Geldern. Eine harte Hereingabe von rechts wollte Jannik Winkels vor dem gegnerischen Stürmer klären, traf jedoch unglücklich ins eigene Tor. Mit dem 2:1 gab es dann noch einige hektische Minuten, doch die SGE verteidigte weiterhin stark und besiegte den Aufsteiger schließlich verdient.

"Der Teamgeist war heute groß, einer ist für den anderen gelaufen und wir haben uns den Sieg wahrlich erkämpft", bewertet Kaul das Auftreten seiner Mannschaft positiv. Trotz der guten Stimmung aufgrund der drei Punkte sieht er jedoch auch Verbesserungsbedarf: "Zu Beginn der zweiten Spielhälfte hat Geldern uns sehr unter Druck gesetzt, da haben wir mit Mann und Maus verteidigt und hatten Glück, nicht in Rückstand zu gelangen." Auch die letzten Spielminuten hätte man besser runterspielen können.

SGE Bedburg-Hau: Eiselt - Kaul, Raith, Janßen, Weber, Thanisch, Winkels, Fr. Wensing, Hesse (72. Roll), Jansen (88. Fa. Wensing), Kost (76. Nienhuys). Nächstes Spiel: Sportfreunde Broekhuysen - SGE Bedburg-Hau (Sonntag, 23. August, 15 Uhr).

(RP)