1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

SGE Bedburg-Hau muss gegen TSV Meerbusch II auf Robin Deckers verzichten

Fußball-Landesliga : SGE Bedburg-Hau muss auf Robin Deckers verzichten

Der Spieler des Fußball-Landesligisten wird an diesem Sonntag beim TSV Meerbusch II nicht auflaufen, weil er eine Rot-Sperre absitzen muss.

Nachdem der Fußball-Landesligist SGE Bedburg-Hau am Mittwochabend gegen den SC Düsseldorf-West mit 4:2 nach Elfmeterschießen gewann und für eine Überraschung im Niederrheinpokal gegen den Oberligisten sorgte, blicken die Grün-Schwarzen nun auf die kommende Aufgabe in der Meisterschaft am Sonntag, 15 Uhr, beim TSV Meerbusch II.

Übel aufgestoßen ist SGE-Trainer Sebastian Kaul bei aller Freude über den Einzug in die zweite Pokalrunde aber eine Szene in der letzten Minute der Verlängerung, als Robin Deckers für ihn zu Unrecht die Rote Karte sah. „Robin ist im Moment in hervorragender Verfassung und wird uns natürlich immens fehlen in der Offensive“, sagt Kaul. „Er wollte den Freistoß von der Mittellinie sofort ausführen, weil der gegnerische Torwart zu weit vor seinem Tor gestanden hat und hat dabei einen Spieler der Düsseldorfer getroffen.“

Ohne Deckers geht es nun nach Meerbusch. „Das ist eine noch sehr junge Mannschaft, mit viel Qualität und mit einer variablen Spielweise. Ich sehe da wieder eine 50:50-Chance für uns auf einen Sieg. Kleinigkeiten werden entscheiden“, sagt Kaul. Immerhin kehren die beiden Urlauber Jason Olschewski (Torwart) und Julian Kühn (Mittelfeld) zurück in den Kader. Bei Martin Tekaat (Achillessehnenprobleme) und Bahri Kera (Adduktorenzerrung) sieht es mit einem Einsatz schlecht aus.

  • Die Fans von Alemannia Pfalzdorf machten
    Erste Runde im Fußball-Niederrheinpokal : Ein besonderer Moment für Alemannia Pfalzdorf
  • Leiterin Tanja Gierling (links) baut mit
    „Glücksklee“ im Gemeindezentrum : 40 neue Kitaplätze für Bedburg-Hau
  • Staffelleiter Holger Tripp hat sich um
    Fußball : Kreispokal der Männer und Frauen ausgelost

„Für uns steht jetzt im Fokus, nach dieser langen Pokalnacht so gut es geht zu regenerieren und den Tank wieder aufzufüllen, damit wir beim TSV Meerbusch II eine gute Leistung abliefern und möglichst Punkte einsammeln können“, sagt der SGE-Trainer.