1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

SGE Bedburg-Hau muss beim VfR Fischeln antreten

Fußball : Sebastian Kaul hätte nichts gegen eine Spielabsage

Der Coach des Landesligisten SGE Bedburg-Hau hofft, dass die Partie beim VfR Fischeln nicht stattfinden wird. „Es gibt momentan wichtigere Dinge, als sich einem unnützen Risiko auszusetzen“, sagt er.

Die SGE Bedburg-Hau verpasste am Mittwoch die Chance, im November im Fußball-Niederrheinpokal gegen den Drittligisten MSV Duisburg anzutreten, nachdem der Landesligist beim klassentieferen SV Walbeck mit 2:3 verloren hatte.

Nichtsdestotrotz geht der Blick von SGE-Trainer Sebastian Kaul schon wieder in Richtung Ligabetrieb, denn am Sonntag um 15.30 Uhr steht – Stand Freitagmittag – die Partie beim VfR Fischeln auf der Agenda, sollte es überhaupt dazu kommen. „Ich bin eigentlich der Meinung und hoffe auch, dass dieses Spiel erst gar nicht stattfindet. Die Corona-Pandemie wird momentan wieder deutlich schlimmer und deshalb wäre es gut, wenn eine Absage erfolgt. Denn noch einmal zwei Wochen in Quarantäne zu müssen, das können wir nicht gebrauchen. Dann würde man auch wieder auf der Arbeit ausfallen“, sagt Kaul. „Es gibt momentan auch wichtigere Dinge, als sich einem unnützen Risiko auszusetzen. Ich hoffe, der Verband Niederrhein wird da das richtige Zeichen setzen.“ Falls der Schiedsrichter am Wochenende das Duell der Tabellennachbarn am Fischelner Willi-Schlösser-Sportpark anpfeift, dann begleitet die SGE auch ein personeller Engpass, der mittlerweile immer schlimmer wird.

Neben den Langzeitverletzten werden bei der SGE dann auch Robin Deckers (Muskelfaserriss), Jordi van Kerkhof, Fabian Berntsen (Infekt), Frederic Wensing und Martin Tekaat ausfallen. „Wenn wir spielen, dann werde ich natürlich trotzdem eine Elf aufstellen können“, sagt Kaul. „Unser Ziel wird es dann sein, zumindest einen Punkt mitzunehmen.“