1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

SGE Bedburg-Hau geht beim TSV Meerbusch II leer aus

Fußball-Landesliga : SGE Bedburg-Hau geht leer aus

Die Mannschaft verliert beim TSV Meerbusch II mit 0:2. Durch die Niederlage rutscht das Team von Trainer Sebastian Kaul in der Tabelle auf Rang zehn ab.

Punkte wollte Sebastian Kaul, Trainer des Fußball-Landesligisten SGE Bedburg-Hau, mit seiner Mannschaft aus dem Spiel beim TSV Meerbusch II mit nach Hause nehmen. Doch aus dem Unterfangen wurde nichts. Das Team zog in der Begegnung mit 0:2 (0:1) den Kürzeren und rutschte durch die Niederlage in der Tabelle auf den zehnten Rang ab.

„Es war für uns ein gebrauchter Tag. Wir haben verdientermaßen verloren“, sagte Kaul kurz und bündig über die Partie, die auf keinem allzu hohen Niveau stand. Vor allem sein Team wirkte recht abgekämpft. „Ein richtiges Aufbäumen habe ich nicht erkennen können“, sagte der Trainer. Einer der Gründe für den schwachen Auftritt dürfte sein, dass die SGE noch am Mittwoch im Pokal ran musste. 120 Minuten ackerte das Team vorbildlich und sorgte mit dem 4:2 nach Elfmeterschießen gegen Oberligist Düsseldorf-West für eine kleine Sensation. „Vermutlich haben wir in der Partie zu viele Körner gelassen, die uns nun gefehlt haben.“

Erschwerend kam für die SGE hinzu, dass Sieben-Tore-Mann Robin Deckers in dem Pokalfight die Rote Karte gesehen hatte und in Meerbusch folgerichtig fehlte. Der TSV II erwischte den deutlich besseren Start. Und Luca Fanelli bot sich nach 23 Minuten die erste Torgelegenheit. 120 Sekunden später machte der Angreifer es besser und vollstreckte nach Vorarbeit von Liridon Salihi zum 1:0. Der TSV II stellte auch im weiteren Spielverlauf die bessere Mannschaft und machte in der 61. Minute alles klar, als Fanelli mit seinem zweiten Treffer für das 2:0 sorgte. Auch danach hatte Meerbusch mehr Strafraumszenen. Nur einmal wurde es für den TSV II eng, doch Bedburgs Julius Kühn ließ die Chance ungenutzt. Am kommenden Spieltag erwartet die SGE Tabellennachbar VfR Fischeln, der wie die SGE acht Punkte auf dem Konto hat.

SGE Bedburg-Hau Maas – van Kerkhof (74. van Brakel/84. Polders), Berntsen, Winkels (56. Gola), Kühn (72. Hünnekes), Kersten, Kera, Tekaat, Claassen, Schümmer, R. Olschewski (85.Rode).