Fußball : Herbstmeister SGE krönt überragende Hinrunde

Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5: SGE Bedburg-Hau - Broekhuysen 3:2 (2:0)

Die SGE Bedburg-Hau hat mit einem 3:2-Erfolg über die Sportfreunde Broekhuysen für einen krönenden Abschluss der Hinrunde gesorgt. Deshalb wollte Trainer Sebastian Kaul auch gar nicht so viel über die Partie sagen: „Es waren wichtige drei Punkte, am Ende haben wir es nochmal unnötig spannend gemacht. Aber viel mehr will ich die Mannschaft für dieses tolle erste Halbjahr loben. Wir haben 39 Punkte geholt, nur eine Niederlage kassiert und quasi immer das Optimum herausgeholt. Darauf können wir alle richtig stolz sein.“

Die Partie an der Hasselter Schulstraße begann ausgeglichen. In der ersten halben Stunde spielte sich viel im Mittelfeld ab, in den jeweiligen Strafräumen wurde es nicht wirklich gefährlich. Mit der ersten guten Möglichkeit gingen die 05er dann gleich in Führung: Einen Eckball von Kaul verlängerte Robin Deckers unhaltbar in die gegnerischen Maschen (31.). Kurz darauf scheiterte Christian Klunder ebenfalls mit dem Kopf (33.). Doch Broekhuysen spielte jetzt munter mit und hatte Pech, als der Pfosten im Weg stand (39.). Wenige Sekunden später war dann Eintrachts Keeper Raven Olschewski aufmerksam und verhinderte den nicht unverdienten Ausgleich. Effektiver war dagegen die SGE, als Deckers mit einem tollen Freistoß in den Winkel wenig später für das 2:0 sorgte (42.).

Auch nach der Pause blieben die Gäste jedoch mutig und hatten mit zwei guten Distanzschüssen aber erneut kein Glück zu verkürzen (50.). Dagegen blieben die Bedburg-Hauer eiskalt: Dominik Ljubicic sorgte mit seinem ungewohten Kopfballtor nach Deckers-Hereingabe für voraussichtlich früh klare Verhältnisse (52.). Doch noch einmal unnötig spannend machte es der Spitzenreiter durch die Rote Karte für Marvin Kresimon (65.). Denn jetzt ergaben sich für die Broekhuysener noch einmal mehr Räume. Nur kurz darauf klingelte es schon im Kasten von Hasselts Torwart Olschewski, als Fabian Göckler das 1:3 gelang (67.). Philipp Brouwers machte es mit seinem Tor in der 77. Minute dann noch einmal richtig spannend. Doch am Ende behielt die SGE auch dank Schlussmann Olschewski mit 3:2 die Oberhand.

SGE Bedburg-Hau: Olschewski – Winkels, Ehrhardt, Kaul, Kresimon, Lindau, Klunder (70. Akrab), Ljubicic, Müller (63. Wensing), Deckers (85. Ripkens), Kersten.