SGE Bedburg-Hau Fußball-Bezirksliga

Fußball: SGE auch ohne Kersten optimistisch

Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5: SGE Bedburg-Hau – DJK SF Lowick (Sonntag, 14.30 Uhr).

Als Spitzenreiter hat die SGE-Bedburg-Hau letzte Woche quasi ihre Feuertaufe abgelegt und den Vorsprung zu Verfolger TuB Bocholt nach dem 2:1-Erfolg im direkten Aufeinandertreffen auf fünf Punkte vergrößert. „Das ist eine schöne Situation für uns, aber wir wissen auch, dass wir jede Woche alles geben müssen, um unsere Position verteidigen zu können“, sagt Co-Trainer Christian Klunder.

Im kommenden Heimspiel an der Hasselter Schulstraße wollen die Grün-Schwarzen gegen DJK Lowick dafür sorgen, dass die schöne Momentaufnahme in der Tabelle an Konstanz gewinnt. „Wir haben jetzt nicht mehr den großen Druck, können befreit aufspielen und werden an unserer Marschroute auch nichts ändern“, betont Klunder. Über den überraschend starken Aufsteiger aus Lowick, der derzeit auf einem starken fünften Rang liegt, erzählt Klunder: „Das ist eine sehr junge Truppe, die ihre Sache sehr gut macht. Nach der 2:7-Klatsche in Broekhuysen haben sie schnell wieder zu ihrer Form gefunden und holen regelmäßig das Optimum raus.“ Doch „Theo“ ist sich sicher, dass die SGE auch an diesem Wochenende wieder punkten wird, wenn sie ihre Tugenden an den Tag legen: „Wenn wir über Ballbesitz und Zweikampfstärke die Partie dominieren und unsere Konterstärke zum Einsatz bringen, dann bin ich mir sicher, dann werden wir etwas mitnehmen.“ Fraglich bleibt der Einsatz von Martin Lindau, Yannik Winkels ist aus privaten Gründen verhindert. Falko Kersten fehlt nach seiner 5. Gelben Karte. „Wir haben aber schon zweimal in dieser Saison bewiesen, dass wir ihn auch im Notfall trotz seiner bisher 13 Saisontreffer ersetzen können“, hofft Klunder.