Fußball : Später Doppelschlag kostet SGE die Tabellenführung

Fußball-Bezirksliga, Gr. 5: SGE Bedburg-Hau - SV Emmerich-Vrasselt 2:2 (0:0). Treffer von Kersten und Kresimon reichen nicht.

Es war 17.13 Uhr an der Hasselter Schulstraße, als die SGE Bedburg-Hau 2:0 führte und wie der neue Spitzenreiter aussah. Doch ein Doppelschlag vom SV Vrasselt durch Martin Tekaat (89.) und Marco Buscher (90.) machten drei sicher geglaubte Punkte für die Grün-Schwarzen noch zunichte. Dementsprechend frustriert war SGE-Trainer Sebastian Kaul: „Wir haben in der ersten Halbzeit auch wegen des Windes nicht gut ins Spiel gefunden. Nach der Pause haben wir es deutlich besser gemacht, aber mit hochkarätigen Chancen das Ergebnis nicht ausgebaut. Das ist einfach nur bitter.“

Zu Beginn der Partie hatten die Vrasselter mit Coach Sascha Brouwer im wahrsten Sinne des Wortes mehr Rückenwind und kamen zu einigen Gelegenheiten. Fabian Berntsen probierte aus 20 Metern (10.), dann war SGE-Keeper Raven Olschewski per Fußabwehr gegen  Rainer Offergeld zur Stelle (12.). Ein Schuss von Lennard Derksen flog über den Hasselter Querbalken (18.). Danach hatten die 05er ihre ersten beiden Aktionen: Erst war ein Freistoß von Robin Deckers sichere Beute für SV-Torwart Luca Pollmann (23.), dann bediente Falko Kersten per kurzem Standard Deckers, dessen Versuch aus spitzem Winkel noch die Latte striff (25.).

  • Lukas Erhardt von SGE Bedburg-Hau.
    Fußball : SGE: Kersten ist schon wieder Matchwinner
  • FC Kleves Tim-Maxim Harwardt (links) im
    Fußball : Kersten entscheidet Derby für SGE
  • Fußball : SGE Bedburg-Hau: Größerer personeller Umbruch

Nach dem Seitenwechsel übernahm  Bedburg-Hau das Kommando. Eine scharfe Flanke von Lukas Ehrhardt landete auf dem Kopf von Torjäger Kersten, der platziert zum 1:0 traf (57.). Dann bediente Deckers den einlaufenden Kersten, der legte wieder zurück, doch Vrasselts Schlussmann Pollmann konnte gerade noch klären (63.). Anschließend folgte das 2:0: Eine Ecke von Islam Akrab wuchtete Marvin Kresimon per Kopf in die gegnerischen Maschen (71.). Kapitän Frederic Wensing vergab später das mögliche 3:0 (75.), ehe das Brouwer-Team in den letzten beiden Minuten durch Tekaat und Buscher noch zum glücklichen Punktgewinn kam.

SGE Bedburg-Hau: Olschewski – Ehrhardt, Kresimon, Lindau, Winkels – Wensing – Akrab (85. Brons), Klunder (77. Mulder), Ljubicic (73. Ripkens) – Kersten, Deckers.