1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

SGE Bedburg-Hau feiert einen Kantersieg gegen VfL Rhede

Fußball : SGE Bedburg-Hau feiert einen Kantersieg zum Saisonabschluss

Der Landesligist verabschiedet sich mit einem 5:0-Erfolg gegen den VfL Rhede in die Sommerpause. Tom Versteegen erzielt einen Hattrick.

Der Fußball-Landesligist SGE Bedburg-Hau hatte sich vor dem Anpfiff am Donnerstagabend erhofft, gegen den bereits als Absteiger feststehenden VfL Rhede zum Abschluss der Saison noch einmal ein Erfolgserlebnis einfahren zu können. „Wir wollen nochmal etwas holen, damit wir mit einem guten Gefühl diese schwierige Spielzeit mit Höhen und Tiefe abschließen können“, hatte SGE-Trainer Sebastian Kaul vor dem Anpfiff der Partie gesagt.

Und seine Mannschaft enttäuschte ihn im heimischen IGETEC-Sportpark nicht. Denn die SGE Bedburg-Hau setzte sich souverän mit 5:0 (3:0) durch.

Gerade einmal drei Minuten waren gespielt, da wurde Julian Kühn von Jonas Beckmann im gegnerischen Strafraum gefoult. Tom Versteegen verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zur Führung. In der zwölften Minute war es erneut Jonas Beckmann, der unfreiwillig Tom Versteegen bediente, der den Ball wuchtig ins gegnerische Tor bugsierte (12.). Der Gastgeber hatte gegen einen schwachen Gegner nie Probleme, das Ergebnis zu halten, es war eher eine Frage der Zeit, wann er selbst den nächsten Treffer nachlegen würde.

  • Kapitän Fabian Berntsen ist bei der
    Fußball-Landesliga : SGE Bedburg-Hau will Negativserie im letzten Spiel stoppen
  • Der TSV Wachtendonk-Wankum (rote Trikots) war
    Fußball-Landesliga : Ein Schützenfest zum Trainer-Abschied
  • Trainer Guido Contrino hat im Sportpark
    Fußball-Landesliga : Guido Contrino möchte sich mit Sieg verabschieden

In der 28. Minute war es dann so weit: Fabian Berntsen scheiterte zunächst am Pfosten, doch im Nachsetzen erzielte Tom Versteegen das 3:0, der damit einen Hattrick erzielte. Auch nach dem Seitenwechsel war die SGE Bedburg-Hau die klar bessere Mannschaft und hatte durch Raven Olschewski die nächste gute Gelegenheit (48.), ehe Henrik Schümmer wenig später am Rheder Keeper Marius Bauhaus scheiterte (60.).

Die einzige Tormöglichkeit des VfL Rhede hatte Jacob Nienhaus, der aber im SGE-Torwart Jason Olschewski seinen Meister fand (62.) und scheiterte.

In der 72. Minute erhöhte der mit dem schönsten Tor des Abends auf 4:0. Luca Polders schlenzte den Ball auf den eingewechselten Pascal Puff, der den Ball über VfL-Keeper Marius Bauhaus schlenzte. 120 Sekunden später gab es erneut einen Strafstoß für die SGE nach Foul an Fabian Berntsen. Den verwandelte Pascal Puff ins untere linke Eck.

„Es war eine konzentrierte Mannschaftsleistung und ein hochverdienter Sieg für uns. Jetzt haben wir den Erfolg, mit dem wir mit einem guten Gewissen in die Sommerpause gehen können. Am kommenden Sonntag werden wir die Saison dann noch einmal gemeinsam ausklingen lassen“, sagte Trainer Sebastian Kaul nach der Partie.

SGE Bedburg-Hau: Jason Olschewski – Schümmer (75. van de Sandt), Kresimon, van Brakel (83. Kaul), Tekaat – Berntsen – Polders, Versteegen (82. Klunder), Claaßen – Kühn (71. Ljubicic), Raven Olschewski (65. Puff).