1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

SGE Bedburg-Hau Bezirksliga-Spitzenreiter

Fußball : 3:2 – SGE mit wilden 20 Schlussminuten zum nächsten Dreier

Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5: SGE Bedburg-Hau – DJK Twisteden 3:2 (0:1). Das komfortable Polster auf den ersten Verfolger bleibt bestehen.

Mit einem überragenden Schlussakkord hat Spitzenreiter SGE Bedburg-Hau die nächsten drei Punkte auf dem Weg zum Landesliga-Aufstieg eingefahren. Mit 3:2 schlugen die Grün-Schwarzen gestern DJK Twisteden und hielten ihr komfortables Neun-Punkte-Polster auf TuB Bocholt aufrecht. Der Tabellenzweite gewann auch nur mit viel Mühe spät auswärts bei den Straelener Sportfreunden Broekhuysen mit 1:0.

Dabei lief es an der Hasselter Schulstraße gestern Nachmittag in den ersten 70 Minuten so gar nicht nach dem Geschmack der Schützlinge von Trainer Sebastian Kaul, der aber betonte: „Ich fand schon, dass wir eigentlich schon ein bisschen die bessere Mannschaft waren, dass aber auch aufgrund fehlener Chancen nicht in Zählbares ummünzen konnten.“

In der 33. Minute war es dann Jan van de Meer nach einem Eckball, der die DJK nach einer Unachtsamkeit der Bedburg-Hauer in Führung brachte. In der Halbzeit stellte SGE-Coach Kaul taktisch ein wenig um und forderte mehr Aggressivität und Pressing von seiner Mannschaft. „Ich habe ihr auch gesagt, dass wir in dieser Spielzeit genügend Spiele gedreht haben und wir auch bei unseren beiden Niederlagen sind wir zwischenzeitlich immer wieder zurückgekommen“, plauderte Kaul aus dem „Nähkästchen“.

  • Robin Deckers schlug im Kreispokal für
    Fußball : SGE blamiert mit Deckers-Fünferpack Hö.-Nie.
  • Auch Christian Klunder (links), Co-Trainer der
    Fußball : 8:0 – SGE Bedburg-Hau in bestechender Frühform
  • Der FC Aldekerk – hier Tammo
    Fußball : DJK Twisteden verteidigt Spitzenposition

Doch kurz nach dem Seitenwechsel sah es erst einmal so aus, als ob Twisteden die Überraschung in Hasselt wirklich gelingen sollte: Einen berechtigten Foulelfmeter verwandelte Marc Brouwers zum 2:0 für die Schwarz-Weißen (52.).

Kaul, der in der 49. Minute für Jannik Winkels in die Partie kam, trat dann selbst in der 71. Minute vom Elfmeterpunkt an und verkürzte auf 1:2. Danach war der Klassenprimus die deutlich bessere Mannschaft und das zahlte sich dann quasi im Fünf-Minuten-Takt aus. In der 76. Minute war es Robin Deckers mit seinem 16. Saisontreffer, der den Ausgleich erzielte. „Trekkers“ Deckers sorgte dann in der 81. Minute auch noch für den viel umjubelten 3:2-Siegtreffer.

„Wenn wir eines in dieser Saison schon öfters bewiesen haben, dann ist es die Moral, die wir an den Tag legen, wenn es auch mal gegen uns läuft. Wir haben einfach immer diese Gier danach, ein Spiel zu drehen und das ist uns heute auch wieder gelungen“, freute sich SGE-Übungsleiter Sebastian Kaul, während im Hintergrund aus der Kabine lautstark „Looking for Freedom“ von David Hasselhoff aus den Boxen schallte.

SGE Bedburg-Hau: Olschewski – Winkels (49. Kaul), Ripkens, Lindau, Ehrhardt – Berntsen, Akrab, Wensing, Ljubicic (46. Rode) – Deckers, Klunder (31. Klunder).