1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

SGE Bedburg-Hau 3:3 Fußball-Bezirksliga 5

Fußball : SGE zeigt in Biemenhorst Moral

Fußball-Bezirksliga, Gruppe 5: SV Biemenhorst – SGE Bedburg-Hau 3:3 (2:1). Kersten und Deckers sichern einen Zähler.

Ligaprimus SGE Bedburg-Hau musste sich am 26. Spieltag zwar mit einem 3:3 beim SV Biemenhorst zufrieden geben, zeigte aber nach zweimaligen Rückstand eine gute Moral. Dementsprechend war auch Trainer Sebastian Kaul nicht unzufrieden: „Unsere Einstellung hat aber auf jeden Fall gestimmt, wenn man zweimal zurückkommt. Insgesamt war das Ergebnis leistungsgerecht. Zudem freut es uns, dass TuB Bocholt keine Punkte gutgemacht hat und sich an der Situation nichts geändert hat.“

Nach zerfahrenen ersten 20 Minuten wäre ein Eckball von Robin Deckers beinahe direkt im Biemenhorster Kasten eingeschlagen (21.), kurz darauf brachte Fabian Berntsen seine Farben dann per Flachschuss mit 1:0 in Führung (23.). Doch die Elf von Coach Jürgen Stratmann antwortete nach einem individuellen Fehler in der Hasselter Hintermannschaft postwendend mit dem Ausgleich durch Colin Borremans (25.). In der 29. Minute sah dann 05er-Keeper Raven Olschewski nicht glücklich aus, als er eine Flanke nicht festhalten konnte und Tobias Borkes zum 2:1 für Biemenhorst abstaubte. Doch der Ligaprimus von der Hasselter Schulstraße ließ sich vom unnötigen Rückstand nicht beeindrucken und hatte noch zwei gute Chancen, um vor der Halbzeitpause das 2:2 zu markieren. Zunächst hatte Islam Akrab Pech, als sein Abschluss noch auf der Torlinie geklärt werden konnte (33.). Gegen einen Deckers-Drehschuss zeigte SVB-Torwart Mark Geuting eine Glanzparade (43.).

  • Das Rathaus der Gemeinde Bedburg-Hau. Der
    Haushalt verabschiedet : Das Jahr der Entscheidungen in Bedburg-Hau
  • Nachdem Pächter Jacobs aufhörte, übernahm die
    Ehrenamts-Preise verliehen : Bedburg-Hau ehrt Engagement von Vereinen
  • Maria und Franz van Schrick leben
    60 Jahre verheiratet : Diamantene Hochzeit in Bedburg-Hau

In der Halbzeitpause reagierte das SGE-Trainerteam Kaul/Christian Klunder und brachte mit Falko Kersten und Frederic Wensing zwei etatmäßige Stammkräfte. Das machte sich schnell bemerkbar: Nach einem Getümmel im Biemenhorster Strafraum schaltete Dominik Ljubicic schnell, fand die passende Lücke und bediente Kersten, der aus kurzer Entfernung zum 2:2 vollstreckte (53.). Doch wieder machten es sich die Hasselter unnötig schwer, als der SVB per Foulelfmeter durch Borremans erneut mit 3:2 in Front ziehen konnte (65.). Mit „Theo“ Klunder setzten die Grün-Schwarzen jetzt alles auf eine Karte. In der 84. Minute war es dann Deckers, der nach Foul an Kersten im gegnerischen Strafraum vom Punkt für den verdienten 3:3-Endstand sorgte.

SGE Bedburg-Hau: Olschewski – Winkels, Ripkens, Kresimon (71. Klunder), Ehrhardt – Berntsen, Rode (46. Wensing), Akrab, Müller (46. Kersten), Ljubicic – Deckers.