Lokalsport: SG Kessel/Ho.-Ha. lässt zwei Punkte liegen

Lokalsport: SG Kessel/Ho.-Ha. lässt zwei Punkte liegen

Fußball-Kreisliga B, Gruppe 2: Grieths Frederik Osterkamp mit Dreierpack Matchwinner gegen Union Kervenheim.

Fortuna Keppeln - Germania Wemb 2:5 (1:1). Die Fortunen können ihren Negativtrend einfach nicht beenden. Auch im achten Spiel hintereinander setzte es die achte Niederlage. Die Germanen gingen durch ihren Goalgetter Rustam Kudratow in Front, doch Fortuna-Coach Paul Dickerboom glich per berechtigtem Foulelfmeter aus. Nach Wiederanpfiff sorgte Kevin Tennagel (52.) für die Keppelner Führung. Aber innerhalb von acht Minuten drehten die Wember das Match. Piotr Gurgul und wiederum Kudratow mit einem Doppelschlag stellten auf 2:4. Mario Torac stellte das Endergebnis her." Die erste Hälfte war insgesamt ausgeglichen. Wir haben hinten kompakt gestanden und auch gut gespielt. Aber durch grobe Abwehrfehler haben wir die Germanen stark gemacht. Nach dem 2:3 gingen die Köpfe runter, obwohl wir noch eine Riesenmöglichkeit hatten. Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, sie hat alles gegeben", schilderte der frustrierte Dickerboom, der die Winterpause herbeisehnt, um alles auf Anfang zu stellen.

Uedemer SV - SV Veert II 6:0 (3:0). Der souveräne Spitzenreiter aus Uedem ließ gegen den Aufsteiger aus Veert nichts anbrennen und fuhr einen klaren Heimsieg ein. Bereits zur Pause führten die Hausherren dank des Doppelpacks ihres neuen Torjägers Cahit Erkis sowie Lukas Broeckmann komfortabel. Im zweiten Abschnitt erhöhten Thomas Boothe, Jonathan Erkis und erneut Cahit Erkis. "Wir hätten in dieser einseitigen Partie mindestens 13-15 Treffer erzielen müssen. Die Veerter spielten von Anfang nur auf Zeit und waren lediglich auf Schadensbegrenzung aus", haderte der zufriedene USV-Trainer Martin Würzler nur mit der Chancenverwertung seiner Elf.

  • Fußball : Grieths Frederik Osterkamp mit Dreierpack erfolgreich

SV Grieth - Union Kervenheim 3:1 (2:1). "Meine Mannschaft hat die taktischen Vorgaben gut umgesetzt, war griffig in den Zweikämpfen und hat die Union früh angelaufen. Unser Manko war heute das Auslassen vieler hochkarätiger Torchancen. Trotzdem bin ich sehr zufrieden und der Sieg war verdient. Zwei Spieler möchte ich hervorheben. Frederik Osterkamp war unser Matchwinner und Dennis Arntz bot als defensiver Mittelfeldspieler ein überzeugendes Spiel", erklärte ein hoch erfreuter SVG-Coach Sascha Horsmann. Frederik Osterkamp gelang die Führung des SVG, doch Pascal Schnaudt egalisierte per Abstauber. Vor dem Pausenpfiff markierte Osterkamp per Lupfer das 2:1. Im Hälfte zwei vergaben die Schifferstädter etliche Tormöglichkeiten und Daniel Landman verschoss noch einen Handelfmeter. Mit seinem dritten Treffer machte erneut Osterkamp den Deckel endgültig auf die Begegnung.

SV Asperden - SG Kessel/Ho.-Ha. 2:2 (1:0). Das Gocher Stadtderby endete mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Eike Küsters (18.) netzte zur Führung der Hausherren aus. Die Gäste verpassten in der Folgezeit trotz guter Einschussmöglichkeiten den Ausgleich zu erzielen. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Vereinigten den Druck und Michael Dulder gelang nach einem dicken Patzer des SVA-Keepers der Gleichstand. SG-Akteur Martin Peeters brachte seine Farben in Front, aber Maik Joosten ließ mit seinem Sonntagsschuss in den Winkel die Gastgeber jubeln. SVA-Spieler Patrick Pitzner sah die gelb-rote Karte. "Das Remis war verdient, wir haben nie aufgesteckt und haben nun vier Spiele nicht mehr verloren. Die Gäste hatten zwar mehr Spielanteile, und wir hatten noch Pech mit einem Lattenschuss", sagte SVA-Coach Peter Fehlemann. " Wir haben zwei Punkte verschenkt, das war sehr ärgerlich. Wir haben den Ball gut laufen, aber wir machen einfach die Dinger nicht rein", war SG-Trainer Raphael Erps unzufrieden mit der Chancenverwertung.

(RP)