Lokalsport: Schetters gewinnt Kreismeisterschaft in Vielseitigkeit

Lokalsport : Schetters gewinnt Kreismeisterschaft in Vielseitigkeit

Anna Schetters vom Reit- und Fahrverein aus Rheurdt heißt die neue Kreismeister in der Vielseitigkeit. Nach Rang eins in der Teilprüfung Dressur und Platz drei im Springen, lenkte die Amazone ihr Pferd San Timo zudem fehlerfrei in einer Zeit von 4.10 Minuten über das Herzstück einer jeden Vielseitigkeit, die Hindernisse im Gelände, lenkte. Die Silbermedaille des Kreispferdesportverbandes Kleve sicherte sich der für den Vielseitigkeitsverein Grün Schwarz Vorst reitende Jan van Megen, der auf Eldur im Gelände 4.24 Minuten unterwegs gewesen war. Bronze ging an Sarah-Katharina Heyl vom RFV Blücher Pfalzdorf auf Querida SH, wobei das Paar 5.20 Minuten benötige, um diesen Geländeritt zu absolvieren.

Da blickten am Ende der Veranstaltung nicht nur Hans Bürgers und Andreas Wetzels, das Führungsduo der Interessengemeinschaft der Vielseitigkeitsreiter (IGV) im Kreispferdesportverband Kleve, zufrieden, um sich den Höhepunkt der Veranstaltung, die Teilprüfung Gelände, genauestens anzusehen. Schließlich hatte ihre Mannschaft bereits im Zuge der Vorbereitungen zum zweitägigen Turnier kräftig in die Hände gespuckt, um dieses Vielseitigkeitsturnier "Finkenberg-Kengen Pinshof 2017" ordentlich vorzubereiten.

So konnten nicht nur die Wettbewerbe in Dressur, Springen, sondern auch die Ritte im Gelände, die vermehrt über naturbelassene Hindernisse führten, problemlos abgewickelt werden.

Überhaupt bewiesen Pferd und Reiter nicht nur in den Wertungsprüfungen um den Kreismeistertitel einmal mehr, dass sie als Team unterwegs waren, wobei sie beherzt die ihnen entgegen gestellten Hindernisse meistern. Bedingt durch die Teilprüfungen Dressur, Springen und dem abschließenden Ritt im Gelände, wird das Vielseitigkeitsreiten zu Recht als Krone der Reiterei bezeichnet.

Und so galt es einmal mehr in allen drei Teilprüfungen bravourös abzuschneiden, um am Ende als Gesamtsieger die begehrte Goldschleife an die Trense seines Pferdes geheftet zu bekommen. Auch mühte sich die IGV sehr, den Nachwuchs frühzeitig an diesen "vielseitigen Sport" heranzuführen.

Daher war nicht nur das "Pony Rennen Grand National" ein gelungener Einsteig in diese Sportart. Stark auch der Ritt der Rheurdterin Johanna Völkel in der Ein-Sterne Vielseitigkeitsprüfung, in der sie auf "The Black Lady xx" den vierten Rang belegte, die von Julia Bersels (Hünxe, Mystik) gewonnen wurde. Goldschleife im Führzügelwettbewerb "Cross-Country" für Felicitas Heinzelmann, vom RV Prinz Friedrich Karl-Geldern, die im Satrel von Oak Tree Foxy L, bereits eine gute Figur machte und das Richterduo Iris Schless und Sybille Hendricks durchaus zu überzeugen wusste.

Sämtliche Ergebnisse des Vielseitigkeitsturniers in Rheurdt können im Internet unter "http://rechenstelle.de/2017/finkenberg/" nachgelesen werden.

(RP)