1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Radsport: RSV Sturm Uedem in sieben Tagen durch NRW

Radsport : RSV Sturm Uedem in sieben Tagen durch NRW

Start am Samstag um 10 Uhr auf dem Marktplatz.

Vom 15. bis 21. August steht beim RSV Sturm Uedem wieder einmal eine lange Etappenfahrt auf dem Programm. 20 hartgesottene Radsportfreunde treten bei der diesjährigen NRW-Rundfahrt des RSV an. Am Samstag, 15. August, starten die Sturm-Radsportler mit befreundeten Vereinen die etwa 940 Kilometer lange Tour, die in sieben Etappen bewältigt wird. Die in Weeze ansässige Firma Grote Holzbau stellt das Begleitfahrzeug. Um kurz vor 10 Uhr wird es dann eine offizielle Verabschiedung durch die stellvertretende Bürgermeisterin Maria Ingernerf auf dem Marktplatz von Uedem geben.

Die erste Etappe der Rundfahrt geht von Uedem nach Münster, die zweite Etappe endet im sauerländischen Brilon. Von dort aus startet die dritte Etappe nach Marburg, wo sich dann der vierte Teilabschnitt anschließt, der Bad Ems zum Ziel hat. Von dort aus nehmen die Radsprtler die fünfte Etappe in Angriff, die nach Mayen führt. Weiter geht es anschließend nach Hürtgenwald. Mit der letzten und siebten Etappe der Rundfahrt quer durch Nordrhein-Westfalen wird dann wieder der Marktplatz in Uedem ins Visier genommen. Dort wird sich für die Aktiven des RSV Sturm auf dem marktplatz des Schusterstädtchens der Kreis wieder schließen. Folgende RSV-Radtouristiker treten in die Pedale: Klaus Nissing, Mike Pfennig, Edgar Schlootz, Kurt und Stefan Skodek sowie Karl Heinz Wellmanns, betreut werden sie von Günter Domeyer. Verstärkung erhält die Gruppe unter anderem durch Dieter van den Hövel, Robert Janssen von der DJKL Twisteden und Eckard Haub vom RSV Osthelden.

"Als Botschafter der Gemeinde Uedem werden wird an jedem Etappenziel einen Wimpel mit Vereinssymbol nebst Uedemer Wappen übergeben", sagte RSV-Vorsitzender Michael Matthiesen.

(RP)