Tischtennis : Rhenania vergab Matchball

Tischtennis-Landesliga 7: VfL Rhede - DJK Rhenania Kleve 9:7.

Mit der ersten Auswärtsniederlage der Gäste endete das Gastspiel der Klever Rhenania beim VfL Rhede. Nach zuvor 5:1-Punkten mussten sich die DJK-Sechs dem letztjährigen Vizemeister mit 7:9 (30:32-Sätze) geschlagen geben. DJK-Spitzenspieler Jojo Kirchner, der mit zwei Erfolgen seine Einzelbilanz auf 12:2-Siege ausbauen konnte: „Wir haben im Doppel schlecht gespielt. Nach dem 2:7-Rückstand wäre allerdings noch ein Teilerfolg drin gewesen!“ Trotz der Niederlage im Westmünsterland behaupteten die DJK-Herren in der Tabelle den dritten Rang.

 Gegen den in Bestbesetzung aufspielenden VfL gerieten die Gäste, bei denen im dritten Paarkreuz für Oliver Jansen Julian Binn mit von der Partie war, zum Auftakt mit 0:4 deutlich in Rückstand. Neben Daniel Marquard/Hendrik ter Steeg (2:3 Steffen Rademacher/Martin Brokamp) und Martin Blume/Binn (0:3 Tobias Lampe/Matthias Schäpers) blieb auch Kirchner/Christian Schlesinger nur die Gratulation. Das Klever Spitzendoppel unterlag Niels Blum/Alexander Kempkes in vier Sätzen. Kaum besser lief es im ersten Einzeldurchgang. Niederlagen von Blume (1:3 Blum), Marquard (0:3 Schäpers), Binn (1:3 Rademacher) und ter Steeg (0:3 Brokamp) standen lediglich zwei Erfolge gegenüber. Kirchner bezwang Lampe (3:0) und Schlesinger setzte sich ohne Satzverlust gegen Kempkes durch. Die Aufholjagd mit 5:1-Siegen läutete Kirchner mit einem Viersatzerfolg im Spitzeneinzel gegen Blum ein. Nichts anbrennen ließen auch Blume (3:2 Lampe), erneut Schlesinger (3:0 Schäpers), ter Steeg (3:1 Rademacher) und Binn (3:0 Brokamp). Den möglichen Teilerfolg verhinderten Fünfsatzniederlagen von Marquard (Kempkes) und Kirchner/Schlesinger im Schlussdoppel. Die DJK-Paarung vergab gegen Lampe/Schäpers allerdings einen Matchball.

Mehr von RP ONLINE