Lokalsport: Rhenania mit Karate-Abteilung

Lokalsport : Rhenania mit Karate-Abteilung

Jahreshauptversammlung der DJK Kleve. Gelungene Jubilarfeier.

Zur Jahreshauptversammlung konnte DJK Kleves Vorsitzender Theo Broekmans Vertreter aller Abteilungen im Platzhaus begrüßen, darunter auch den neuen Abteilungsleiter der Tischtennis-Abteilung Marc Dorißen. Der Schwerpunkt der Vorstandsarbeit lag in der Organisation der allgemeinen Vereins-Angelegenheiten, wie beispielsweise der Sepaumstellung, der Pflege der Mitgliederdatei und umfangreicher Platz- und Platzhausarbeiten. In diesem Zusammenhang dankte der Vorsitzende Nils Nellissen und Andreas Ingensand für ihren besonderen Einsatz. Seit dem Herbst nutzt auch die Hochschule Rhein-Waal die Platzanlage für ihre Ultimate Frisbee Abteilung. Der Kassierer Matthias Fischböck berichtete über einen ausgeglichenen Kassenbestand und wurde für seine korrekte Kassenführung entlastet.

Die Abteilungen waren mit dem Ablauf des Jahres zufrieden. Michael Jansen konnte auf ein sehr harmonisches und voll besetztes Amelandlager zurückblicken. Helmut Vehreschild wies auf sportliche Abstriche im Tischtennis-Seniorenbereich hin. Die Hobbygruppe konnte ihr 25-jähriges Bestehen feiern und die Minimeisterschaften wurden mit sehr großem Erfolg an vier Grundschulen durchgeführt. Ronald Buttkus freute sich für die Fußball-Altherren über die gelungenen Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum mit dem Besuch der MSV- Traditionself. Andreas Ingensand konnte mitteilen, dass das Wachstum in der Fußballjugendabteilung anhält und man inzwischen durchgängig bis zur C-Jugend besetzt ist. Walter de Ridder vermeldete keine besonderen Erfolge für die Fußball- Senioren, die aber weiterhin mit drei Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Zu Beginn des neuen Jahres soll bei der DJK eine neue Abteilung eingerichtet werden. Der Vorsitzende begrüßte den Diplomsportlehrer Piotr Polakowski, der im Januar für Kinder und Jugendliche eine Kyokushinkai Karate-Abteilung einrichten wird. Näheres dazu wird rechtzeitig angekündigt.

Jedes Jahr treffen sich die Rhenanen der DJK Kleve, um im Kreise der "Veteranen" die neuen Jubilare zu ehren. Im vollbesetzten Platzhaus bedankte sich der Vorsitzende Theo Broekmans bei folgenden Mitgliedern für ihre langjährige Treue zum Verein: 60 Jahre: Herbert Wels, Willi Ingensand und Willi Winters, 50 Jahre: Derik Schnütgen und Klaus Rodzinski, 40 Jahre: Günter Dauer, Wolfgang Lohmann, Volker Schmidt und Rainer Dußling, 25 Jahre: Holger Tripp, Maren Hellmuth, Herbert Berens und Maximilian van Ackeren. In geselliger Runde wurden viele Erinnerungen an alte Zeiten ausgetauscht und über die aktuelle sportliche Situation im Verein gefachsimpelt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE