Reitsport : Reit- und Springturnier auf dem Uedemer Maashof

Beim RV von Seydlitz beenden die Kreis Klever Reiter die Grüne Saison mit Springen bis zur Klasse M* und dem Finale zur Ponysportförderung.

Spannende Wettbewerbe und rasante Ritte verspricht das Reit- und Springturnier des Reitervereins „von Seydlitz“ Uedem, das vom 28. bis 30. September bereits zum 6. Mal in Folge auf den „Maashof“ der Familie Wirtz am Uedemerfelder Weg 57 ausgerichtet wird. Mit diesem Turnier, zu dem rund 600 Nennungen vorliegen, beenden die Kreis Klever Reiter gleichzeitig die Grüne Saison.

„Auf dieses Nennungsergebnis können wir schon ein bisschen stolz sein. Schließlich zeigt es, dass viele Reiter aus der Region unser Konzept eines überschaubaren, familiären Turniers durchaus zu schätzen wissen“, erklärt Barbara Wieler, Vorsitzende der Uedemer Reiter, mit Blick auf die Vorbereitungen, die auf Hochtouren laufen. „Zum Glück finden sich immer noch genügend Mitglieder, aber auch Nichtvereinszugehörige, die ihre Zeit, ihr Wissen und ihr Können schon im Vorfeld zur Verfügung stellen, damit ein reibungsloser Turnierablauf gewährleistet werden kann“, ergänzt Wielers Stellvertreter Thomas Wirtz zum Einsatz des hochmotivierten Helferstabs. „Genau dieses großartige ehrenamtliche Engagement vieler Menschen hält unseren Verein seit mehr als 110 Jahren am Leben“, sagt Wieler. Derweil wurden sämtliche Reitplätze auf dem Maashof fachmännisch saniert und geradegezogen, die gesamte Anlage geschmückt und einladend hergerichtet. Auch stehen genügend Parkplätze zur Verfügung, und die Zuschauer können bei ungünstigen Wetterverhältnissen trocken unter dem Abdach der angrenzenden Reithalle das Geschehen auf dem Prüfungsplatz verfolgen. Zudem steht die Zentrale, sprich Meldestelle, und ist für den Ansturm gerüstet. Aufgrund der Nennungszahlen gibt es einen straffen Zeitplan für die insgesamt 17 Prüfungen. Daher starten die Dressurreiter bereits am Freitag, 28. September, ab 15.30 Uhr mit drei Prüfungen in den Klassen E und A. Pünktlich ab 8.30 Uhr beginnen die Nachwuchsreiter am Samstagmorgen in verschiedenen Reiterwettbewerben und gegen 10 Uhr präsentieren sich die jüngsten Teilnehmer in der Führzügelklasse. Hiernach verwandelt sich das Dressurviereck in einen bunten Stangenwald. Denn ab 10.45 Uhr starten die verschiedenen Springwettbewerbe. Mit einer Springpferdeprüfung der Klasse M* für junge Pferde endet der Turniertag, der am Sonntag ab 8 Uhr fortgesetzt wird. Einer der ersten Höhepunkte wird hier das Finale der Turnierserie „Ponysportförderung Unterer Niederrhein“ sein. Den krönenden Abschluss des Reiterfestes auf dem Uedemer Maashof bildet das mittelschwere Springen mit Siegerrunde, das um 16 Uhr angeläutet wird.

Übrigens: Der Eintritt zum Reit- und Springturnier ist an allen Tagen frei und für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Vom Reiterfrühstück über einen Mittagsimbiss bis hin zum selbstgebackenen Kuchen ist nämlich alles vorhanden. Zudem können sich die Kinder auf einen Sandspielplatz freuen. Was die genaue Zeiteinteilung anbelangt, so kann diese unter www.rv-uedem.de eingesehen werden.