Reitsport der Extraklasse

Bei den Gocher Pferdefreunden steht das nationale Hallenspringturnier an. Das Youngster-Event bietet Springprüfungen für Junioren und Junge Reiter bis zur Klasse S* sowie Ponyprüfungen bis auf M*-Niveau.

Springsport der Extraklasse verspricht das Youngster-Event, zu dem der Club der Pferdefreunde Goch ab heute erneut viele Reitport-Begeisterte an die Kalbecker Straße locken dürfte. "Ganze vier Tage ist das Team der Pferdefreunde um den Vorsitzenden Jürgen Gembler gefordert", schildert die Pressewartin des Vereins, Katharina Remy.

Den Auftakt zum Gocher Springevent bildet hierbei die Springprüfung der Klasse A**, die heute um 18 Uhr angeläutet wird. Ihr schließt sich um 19.30 Uhr ein L-Springen mit Stechen an, zu dem 62 Nennungen vorliegen.

Exzellenter Reitsport erwartet

"Am Freitag geht es für die Ponyreiter weiter. Ab 13 Uhr laufen Pony-Stilspringprüfungen der Klasse A und Pony-Springprüfungen der Klasse A", erklärt Remy den weiteren Ablauf. Ab 18.30 Uhr startet die erste von drei Abteilungen der Stilspringprüfung der Klasse M, deren Abteilung bei 43 Nennungen ab 21 Uhr beginnen soll. "Schon an diesem Tag wird exzellenter Sport erwartet, und die hohen Nennungszahlen beweisen, dass unser Turnier auch in diesem Jahr wieder sehr beliebt ist", sagt Reiner Kunz, Geschäftsführer der Pferdefreunde.

Fortgesetzt wird das Youngster Event am Samstag um 8 Uhr mit der Ponystil-Springprüfung der Klasse L. Höhepunkt sind an diesem Tag unumstritten die Pony-Springprüfung der Klasse M mit Stechen (18 Uhr) und eine Springprüfung der Klasse S mit Stechen, die mit der unfassbar hohen Zahl von 75 Teilnehmern ab 20 Uhr über die Bühne gehen wird. Im Anschluss an diese Prüfung wird eine Turnierparty den Schlussstrich unter den dritten Veranstaltungstag ziehen.

Aber auch am Sonntag geht es nach Ansicht der Pressewartin hoch hinaus. Denn schon am Morgen startet um 8 Uhr die Pony-Springprüfung der Klasse L. Weiteren Ponysport wird an diesem Tag ab 10 Uhr zu sehen sein, wenn die Springprüfung der Klasse M startet. Getoppt werden dürfte diese Ponyprüfung nur noch von der um 14.30 Uhr beginnenden Ponyspringprüfung der Klasse M** mit Siegerrunde.

"Die hohen Nennungszahlen in beiden Prüfungen versprechen hochkarätige Leistungen", sagt Remy. Hochkarätig dürfte es allerdings auch im abschließenden Springen werden, dem Finale des Gocher Youngster Event. Denn um 16.30 Uhr startet die Springprüfung der Klasse S* mit Stechen, zu der noch einmal 57 Nennungen vorliegen.

Sport, Spannung und Geselligkeit

"Wie gewöhnlich wird in Goch nicht nur guter Reitsport geboten. Denn neben Currywurst und wird es erneut viele liebevoll zubereitete Gerichte geben", sagt Remy. Damit können sich sämtliche Besucher am Wochenende auf einen Rundumangebot mit Sport, Spannung und Geselligkeit freuen.

Übrigens: Das Nennungsergebnis zum Gocher Spring-Event ist nach Angaben des Clubs sehr gut. Aus Rücksicht gegenüber den schulpflichtigen Teilnehmern starten die Pony-Prüfungen am morgigen Freitag erst um 13 Uhr, wobei ab 18.30 Uhr die Großpferdereiter in das Turniergeschehen eingreifen.

(RP)