1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Reiten: Nadja Hunzelar und Alexander Hufenstuhl siegen in Asperden

Reiten : Nadja Hunzelar und Alexander Hufenstuhl gewinnen S*-Springen in Asperden

Der Auftakt des Winter-Events des RFV von Driesen ist hervorragend besucht. Die Teilnehmer loben das neue Turnierformat und die perfekte Organisation.

Es gab ein volles Haus beim Asperdener Winter-Event in der Reithalle an der Maasstraße. Die zahlreichen Besucher bei der Veranstaltung des RFV von Driesen Asperden-Kessel kamen auf ihre Kosten. Denn es wurde hochkarätiger Springsport geboten. Dabei traf der Gastgeber mit seinem neuen Format ins Schwarze. Er hatte die Veranstaltungs- und die Abreitehalle in rotes Licht getaucht, um bei Teil eins des Events unter der Bezeichnung Red Editions für das richtige Ambiente zu sorgen.

Höhepunkt am ersten Turniertag war die Youngster-Springprüfung Klasse S*, bei der die Zuschauer dicht gedrängt in mehreren Reihen an der Bande standen. Auf einer Bahnlänge von 420 Metern hatte der international versierte Parcourschef Reiner Evelt, der vom Straelener Georg Broeckmann unterstützt wurde, elf Hindernisse mit 13 Sprüngen erstellt, deren Höhe 1,40 Meter betrug. 19 Reiter gingen hier an den Start, von denen vier fehlerfrei blieben.

Den Sieg sicherte sich der Süttenbacher Alexander Hufenstuhl mit Claude R vor Angelique Rüsen (Marl), der Deutschen Meisterin der Springreiterinnen von 2018, mit Luke Lemon. Rang drei erreichte der Xantener Stefan Miss mit Crack P. Viel Applaus gab es auch für die Asperdener Amazonen Judith Emmers und Yvonne van de Kamp, die auf die Plätze fünf und sieben ritten.

Am zweiten Turniertag war die Veranstaltung ebenfalls bestens besucht. Höhepunkt am Nachmittag war eine Springprüfung der Klasse S* mit Stechen. Auch hier hatten sich Parcoursdesigner Reiner Evelt und Georg Broeckmann in Sachen Hindernisse, insbesondere mit der dreifachen Kombination, einiges für das starke Teilnehmerfeld einfallen lassen.

Die für die RSG Niederrhein startende Laura Hetzel, die am Vortag mit der Note 8.70 in der Springpferdeprüfung L die höchste Wertung des Turniers erzielt hatte, setzte bereits im Normalumlauf mit der Holsteiner Stute Blind Date ein Ausrufezeichen, da sie als Erste der 29 Starter eine fehlerfreie Runde absolvierte. Dann dauerte es ein wenig, bis Frederik Knorren (Würselen) mit Chaccomio den anspruchsvollen Parcours ebenfalls fehlerfrei beendete, weshalb ein Stechen erforderlich wurde. Dazu gesellte sich noch die Keppelnerin Nadja Hunzelar mit Quixx. Sie blieb im Stechen ebenfalls fehlerfrei und siegte vor Laura Hetzel (4 Fehler/38,02 Sekunden) und Knorren (4/39,27).

Viel Lob gab es von Angelique Rüsen, Bereiterin im Stall von Christian Ahlmann. „Es war ein sehr gutes Turnier mit optimalen Bedingungen, das hervorragend organisiert war und ein ganz besonderes Ambiente sowie eine tolle Stimmung hatte. Es hat Spaß gemacht, hier zu reiten“, sagte Rüsen.

Ergebnisse – Springpferdeprüfung Kl. A*: 1. Kristin Lange, Asperden-Kessel, Worella, Note 8.20, 2. Judith Emmers, Asperden-Kessel, Dou Cati, 8.10, 3. Anika Kuhn, Kevelaer, Comme le Coeur, 8.00.

Springpferdeprüfung Kl. A**: 1. Sophia Lindemann, RSG Niederrhein, Hokuspokus, 8.50, 2. Sophia Lindemann, RSG Niederrhein, Dallas King, 8.30, 3. Carina Janßen, Keppeln, Quintus, 8.10.

Springpferdeprüfung Kl. L, 1. Abteilung: 1. Laura Hetzel, RSG Niederrhein, Julius, 8.70, 2. Angelique Rüsen, Marl, Crowny NW, 8.40, 3. Laurens Houben, RSG Niederrhein, Luke Mockridge, 8.30; 2. Abteilung: 1. Judith Emmers, Asperden-Kessel,Concapitol, 8.50, 2. Tobias Thoenes, Keppeln, Dallas Lady, 8.40, 3. Carina Janssen, Keppeln, Bohemia, 8.30.

Springpferdeprüfung Kl. M*: 1. Laura Hetzel, RSG Niederrhein, Julius, 8.60, 2. Judith Emmers, Asperden-Kessel, Concapitol, 8.50, 3. Laura Hetzel. RSG Niederrhein, Chester, 8.40.

M*-Springen, 1. Abteilung: 1. Jens Terhoeven-Urselmans, Keppeln, Hampton, 0 Fehler/47.97 Sekunden, 2. Arnold Janssen, Keppeln, Andorra L.W., 0/49.22, 3. Alexander Hufenstuhl Süttenbacher RSG, Pina Colada, 0/50.30; 2. Abteilung: 1. Alexander Hufenstuhl, Süttenbacher RSG, A Pleasure, 0/48.12, 2. Laurens Houben, RSG Niederrhein, Giorgino, 0/49.90, 3. Stefan Miss, Xanten, Crack P, 0/50.37

S*-Springen, Youngster: 1. Alexander Hufenstuhl, Süttenbacher RSG, Claude R, 0/59.25, 2. Angelique Rüsen, Marl, Luke Lemon, 0/62.60, 3. Stefan Miss, Xanten, Crack P, 0/62.75.

L-Springen: 1. Sally Lether, Keppeln, Annouk, 0/46.09, 2. Josy Seegers, Keppeln, Catrice, 0/46.27, 4. Jana Kunz, Goch, United Z, 0/47.30.

Ü25 M*-Springen: 1. Melissa Hoffmann, Hamminkeln, Phoenix Rising, 0/45.43, 2. Juli Hinkers, Asperden-Kessel, Ceasar, 0/48.95, 3. Marie-Luise Honig, Pfalzdorf, Favourite Feeling H, 0/49.60.

M*-Springen: 1. Alexander Hufenstuhl, Süttenbacher RSG, A Pleasure, 0/5083, 2. Alexander Hufenstuhl, Süttenbacher RSG, Pina Colada, 0/53.21, 3. Thorsten Nienhaus, Keppeln, Quanta Costa, 0/53.87.

M*-Springen: 1. Marc Boes, Liedberg, Lexie Grey, 0/49.77, 2. Nadja Hunzelaer, Keppeln, Quixx, 0/50.83, 3. Berenda Smittenberg, Asperden-Kessel, Cijfer Een, 0/51.31.

S*-Springen mit Stechen: 1. Nadja Hunzelar, Keppeln, Quixx, *0/42,15, 2. Laura Hetzel. RSG Niederrhein, Blind Date, *4/38.02, 3. Frederik Knorren. Würselen, Chaccomio M, *4/39.27.