Lokalsport : Reiner Kunz an der Spitze

Jahreshauptversammlung beim Club der Pferdefreunde Goch.

Sie war von Emotionen gespickt, die jüngst beim Club der Pferdefreunde Goch durchgeführte Jahreshauptversammlung, die von elementaren Veränderungen auf der Vorstandsebene gekennzeichnet war. Denn nicht nur Club-Chef Jürgen Gembler legte nach 15 Jahren Amtszeit seinen Vorsitz nieder, sondern auch andere, langjährige Vorstandsmitglieder zogen sich zurück und machten Platz für neue Gesichter. Annähernd 30 Jahre engagierte sich Jürgen Gembler ehrenamtlich unermüdlich im Vorstand der Pferdefreunde.

Neben Gembler zog sich auch sein Stellvertreter Norbert Remy nach 40 Jahren in diversen Ämtern aus dem Vorstand zurück. Beide prägten während ihrer Amtszeiten maßgeblich die Entwicklung der Pferdefreunde und wurden, neben Walter Schreiber, der gleichfalls 22 Jahre an führenden Stellen tätig war, von der Versammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt. Darüber hinaus wurde Gembler Ehrenvorsitzender. Während seiner Amtszeit wurde sowohl die zweite Reithalle gebaut als auch der große Springplatz angelegt. 43 Turniere begleitete er mit viel Herzblut und wurde für seine Verdienste auch vom Kreispferdesportverband Kleve mit der Ehrennadel ausgezeichnet. Neben Josef Hondong, Brigitte van Bebber und Helmut Hetzel gehören somit nun Jürgen Gembler, Norbert Remy und Walter Schreiber zum erlesenen Kreis der Ehrenmitglieder. Ganz ohne Emotionen verlief diese Ehrung natürlich nicht. Sichtlich ergriffen bedankte sich Gembler für die Unterstützung, die er während seiner Amtszeit erfahren durfte, ließ die vergangenen Jahre noch einmal Revue passieren und versicherte, auch dem neuen Vorstand weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen zu wollen.

  • Versammlung : Sozialverband hat neue Chefin
  • Buntes Treiben beim VfL: Die Radsportgruppe
    Besuch beim VfL Merkur Kleve : Beim VfL ist wieder Leben auf der Anlage
  • Christian Klunder half bei der SGE
    Fußball-Testspiele : Raven Olschewski trifft mit Freistoß-Trick für SGE

Abschied auch für Veronika Peters nach zahlreichen Jahren im Vorstand und als hoch engagierte Jugendwartin und Reitlehrerin, die diese Aufgabe an Anna Verhülsdonk angibt, die bereits seit Anfang des Jahres die jüngsten Vereinsmitglieder an den Reitsport heranführt. Neu: ab sofort bietet der Club interessierten Kindern die Möglichkeit, auch ohne eigenes Pony die ersten Schritte in den Reitsport zu machen. Hierzu stehen nach Absprache zwei Ponys zur Verfügung.

An die Spitze der Pferdefreunde wählte die Versammlung Reiner Kunz, der fortan von Markus Coenen und Theo Verhülsdonk (jeweils stellvertretender Vorsitzender) unterstützt wird. Kassierer bleibt Reinhard Zaadelaar und Lisa Verhülsdonk Jugendwartin. Zur neuen Geschäftsführerin wurde Greta Fleischmann gewählt, wobei auch Franziska Tönnißen und Maxi Beckmann als Beisitzer (Turnierorganisation) in den Vorstand aufrücken. In der Voltigierabteilung wird Eva Hünnekes Abteilungsleiterin Birgit Zeitz und Elternvertreterin Katja Hannen unterstützen. Als erste große Herausforderung sieht sich der neue Vorstand dem Sommerturnier am zweiten und dritten Juni gegenüber, dass sich stets durch hohe Teilnehmerzahlen auszeichnet, wobei auch hier die ehrenamtlichen Damen des Kantinen-Teams in ihrem 40. Jubiläumsjahr (!) Sportler und Besucher mit allem versorgen dürfte, was das Herz begehrt.

Trotz zahlreicher personeller Veränderungen dürfte der Club der Pferdefreunde dank motivierter Mitglieder an den Erfolgskurs der vergangenen Jahre anknüpfen.

(RP)