Fußball: Regisseur Klein-Wiele rückt wieder ins Team

Fußball : Regisseur Klein-Wiele rückt wieder ins Team

Fußball-Oberliga: Der Tabellenletzte SV Hönnepel-Niedermörmter gibt die Visitenkarte beim TV Jahn Hiesfeld ab und braucht dort einen Sieg.

Die Luft wird in der Fußball-Oberliga immer dünner für den SV Hönnepel-Niedermörmter, der bereits zehn Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz aufweist. Die Truppe von Daniel Beine muss eine lange Aufholjagd starten, will sie den Abstieg in die Landesliga abwenden. Die Schwarz-Gelben warten nach 16 Spielen immer noch auf den ersten Saisonsieg - eine mehr als dürftige Bilanz.

Auch am letzten Sonntag gab es wieder eine unglückliche Heimpleite mit 1:3 gegen den 1. FC Bocholt. Am Ende gab es zwar Lob für eine engagierte Leistung, die Punkte gingen aber mit auf die andere Rheinseite.

Am Sonntag soll es nun endlich klappen. Die Reise der Beine-Mannen geht nach Dinslaken, wo man sich auf der Platzanlage Am Freibad 14 dem TV Jahn Hiesfeld stellen muss. Die gastgebende Mannschaft - der in Hö.-Nie. nicht unbekannte "Schorsch" Mewes ist als Trainer vor knapp zwei Wochen entlassen worden - hatte sich für diese Saison viel vorgenommen, hat sich aber inzwischen im Abstiegskampf angemeldet. Zuletzt machten die "Veilchen" aber durch ein 1:1 beim VfB Homberg auf sich aufmerksam und haben damit neues Selbstvertrauen getankt. Um so schwieriger dürfte die Aufgabe für den SV Hö.-Nie. werden, will sich doch der TV Jahn unter dem neuen Coach Markus Kay Richtung Tabellenmittelfeld absetzen. Die Sorgen der Mannschaft vom "bebenden Acker" sind natürlich noch viel größer. Auch vor Wochenfrist wäre mehr möglich gewesen, aber am Ende fehlte einmal mehr das Qäntchen Glück, das man im Abstiegskampf braucht. Daniel Beine hatte ein spielerisch nicht schlechte Leistung gesehen, doch es gibt in allen Mannschaftsteilen zu viele Defizite: "Wir müssen als Mannschaft noch dreckiger verteidigen. Hinten kassieren wir zu leichte Gegentore, vorne bekommen wir den Ball nicht über die Torlinie. Die Mannschaft tut im Training alles. Mir tun die Jungs leid, dass sie sonntags nicht den verdienten Lohn ernten."

Die Partie vom Sonntag ist für beide Teams von enormer Wichtigkeit. Sollte Hö.-Nie. auch im letzten Spiel der Hinserie nicht der erste "Dreier" gelingen, sieht es bei Saisonhalbzeit mehr als düster aus. Das weiß auch Daniel Beine, der trotz der mehr als prekären Lage davon überzeugt ist, dass der Kampf gegen den Abstieg noch nicht verloren ist. Natürlich kann der Klassenerhalt nur gelingen, wenn eine längere Siegesserie gestartet wird. Momentan fällt es den schwarz-gelben Anhängern aber schwer, daran zu glauben.

Immerhin ist der SV in Hiesfeld aber wieder ein wenig besser aufgestellt. Ins Team zurück kehrt nach seiner Verletzung Mittelfeldstratege Niklas Klein-Wiele, der dem Spiel wichtige Impulse geben kann. Auch Ajdin Mehinovic ist wieder fit und dürfte im Kader stehen. Wen auch immer Daniel Beine ins Rennen schickt: Es muss gewonnen werden, um sich noch Chancen auf den Klassenverbleib auszurechnen zu können. Beine: "Es wird Veränderungen auf einigen Positionen geben."

(RP)
Mehr von RP ONLINE