Tischtennis: Regionalliga-Quartett in Hessen Favorit

Tischtennis : Regionalliga-Quartett in Hessen Favorit

Damen-Tischtennis: Oberliga-Reserve gastiert in Hövelhof zum Spitzenspiel.

Kleve Damen-Regionalliga: Zum TTC Grün-Weiß Staffel geht die Reise für die Regionalligadamen von WRW Kleve am siebten Spieltag. „Wir hoffen auf eine deutliche Rollenverteilung“, sagt WRW-Coach Klaus Seipold. Der TTC rangiert aktuell auf einem Relegationsplatz und kämpft gegen den Abstieg. Die Kleverinnen hingegen sind unangefochtener Tabellenführer. Dennoch will Seipold nichts anbrennen lassen. „Wir nehmen die Hessinnen natürlich nicht auf die leichte Schulter“, so Seipold. Darum reisen auch Jessica Wirdemann und Judith Hanselka mit nach Staffel. Außerdem treten Mara Lamhardt und Pia Dorißen die Reise mit an.

Damen-Oberliga Auf ein deutlich engeres Duell stellen sich die Damen von WRW Kleve 2 in der Oberliga ein. Denn Sonntag findet das Spitzenspiel beim TTV Hövelhof statt. WRW 2 geht als Spitzenreiter ins Rennen. Der TTV ist momentan Dritter der Tabelle. Wie die Kleverinnen ins Rennen gehen, ist dabei noch unklar. Maria Beltermann und Lea Vehreschild stehen am Samstag nicht im Dienste der ersten Mannschaft und sind somit verfügbar. „Wer dahinter aufschlägt, entscheiden wir noch“, so Seipold. Auch eine Doppelbelastung der Spielerinnen wäre möglich.

Damen-NRW-Liga Nach dem ersten Punktgewinn am vergangenen Spieltag hofft WRW 3 in der NRW-Liga auf einen weiteren Erfolg. „Unser Team muss sich nach dem Aufstieg erst akklimatisieren. Ich hoffe, dass der Bann jetzt etwas gebrochen ist und die Vier nun den nächsten Erfolg erspielt.“ Die Chancen gegen den Post SV Kamp-Lintfort stehen dabei nicht schlecht. Denn der PSV hat erst drei Punkte bisher ergattert und kämpft ebenfalls gegen den Abstieg.

Mehr von RP ONLINE