1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Rebecca Verlage voltigierte bei nationalen Titelkämpfen

Lokalsport : Rebecca Verlage voltigierte bei nationalen Titelkämpfen

Für Rebecca Verlage vom Verein für Voltigiersport in Kleve war die Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften der Einzel-Voltigierer in Verden an der Aller ein großes Erlebnis.

"Das Dabeisein war schon ein großer Erfolg, das war das Wichtigste", sagt die 15-Jährige aus Wardhausen. Die einzige Kreis Klever Starterin bei den nationalen Titelkämpfen hatte sich über Sichtungsturniere in Leverkusen, Hilden und Kleve qualifiziert. Unter den 40 Startern bei der dreitägigen Veranstaltung war Rebecca Verlage eine der jüngsten Teilnehmerinnen.

Wegen eines ungünstigen Startplatzes war die Auftakt-Pflicht eher durchwachsen und der 39. Platz etwas ernüchternd. Am selben Abend sah es in der Kür Freestyle schon erfreulicher aus. Auf dem Rücken des Trakehner Wallachs "Mr. Balou" zeigte sich Rebecca Verlage deutlich verbessert. "Da hab' ich viel rausgeholt", betont die Einzel-Voltigiererin, die auch an den beiden anderen Wettkampftagen zu überzeugen wusste und Rang 31 belegte. Vor allen mit der abschließenden Kür war sie zufrieden.

"Die war richtig gut, fast perfekt", freut sich die 15-Jährige, die sich intensiv auf die Deutschen Jugendmeisterschaften vorbereitet hatte. Drei- bis viermal wöchentlich wurde jeweils drei Stunden trainiert, darüber hinaus gab es Stützpunkt-Lehrgänge in Neuss. Großen Anteil an Rebeccas Erfolgen haben ihre Trainerinnen Nadine Verheyen und Pia Walter. "Die haben mich vorbereitet."

  • Lokalsport : Voltigierer greifen in Verden nach Edelmetall
  • Lokalsport : Voltigierer haben "Bock auf Tryon"
  • Stan Hesen (links) ist als Dauerläufer
    Fußball-Bezirksliga : Die Baustellen des SV Walbeck

Der Sport mit Pferden ist für Rebecca Verlage wegen der Vielseitigkeit interessant: "Die Kombination von Turnen, Kraft und Akrobaktik macht den Reiz aus." Unterstützung erfährt die Schülerin durch die gesamte Familie. "Und mein Bruder Max ist mein größter Fan."

(RP/rl)