Jugendfußball: Qualifikation: Der letzte Vorhang fällt

Jugendfußball : Qualifikation: Der letzte Vorhang fällt

Der letzte Spieltag der Relegationsrunde zur Niederrheinliga steht an diesem Wochenende auf dem Programm. Für zwei Mannschaften des 1. FC Kleve ist das Tor zur Niederrheinliga geöffnet, während die U17 die Segel streichen musste.

C-Junioren-Qualifikationsrunde: FSV Duisburg - 1. FC Kleve: Den Auftakt macht am Samstagnachmittag um 15 Uhr beim FSV Duisburg die U15 mit den Trainern Henrik Hommels und Daniel Lehnert. Dort stellt sich die Situation wie folgt dar: Bayer Wuppertal ist mit null Punkten aus dem Rennen. Die besten Karten hat der FC Kray mit vier Zählern und einem Heimspiel gegen das Gruppenschlusslicht.

Mit ebenfalls vier Zählern hat der 1. FC Kleve einen leichten Vorteil gegenüber dem FSV Duisburg, der einen Punkt weniger auf dem Konto hat. Dafür kann der FSV im Heimspiel mit einem Sieg die Rot-Blauen überholen. Diese müssen sich dort auf eine prickelnde Atmosphäre einstellen. Duisburg ist bekannt für zahlreiche Zuschauer und eine imposante Kulisse. Die Elf vom Bresserberg kann dafür mit reichlich Selbstbewusstsein anreisen. Nach dem Auftaktsieg in Wuppertal war die U15 auch gegen Kray das bessere Team.

Einzig die ausbaufähige Chancenverwertung war es, die dafür sorgte, dass die Partie 1:1 endete. „Wir freuen uns auf das entscheidende Spiel. Mit der Leistung der letzten Wochen werden wir die Quali schaffen, wir haben alle Spieler dabei, die gegen Kray auch im Kader waren“, blickt Hommels voraus.

B-Junioren-Qualikikationsrunde: 1. FC Kleve - TuRa Duisburg: Für die U17 mit Trainer Detlev Remmers steht hingegen fest, dass man kommende Saison in der Leistungsklasse gegen den Ball treten wird. Mit nur zwölf Mann setzte es in Kray eine 0:6-Niederlage. Nun kommt am Sonntag um 11 Uhr TuRa Duisburg nach Kleve und will auf dem dortigen Kunstrasen das Ticket zur Niederrheinliga lösen. Dafür ist ein möglichst hoher Sieg erforderlich. Diesen wollen die Klever selbstverständlich verhindern und werden alles daran setzen, sich vor heimischem Publikum gut zu präsentieren.

„Wir haben das Spiel gegen Kray im Training besprochen. Es geht für uns am Sonntag darum, dass wir alles reinwerfen. Schließlich geht es für die anderen Mannschaften noch um die Qualifikation“, so Remmers.

A-Junioren-Qualifikationsrunde: KFC Uerdingen - 1. FC Kleve: Ein echtes Endspiel steht am Sonntag um 11 Uhr der U19 und Coach Thorsten Fronhoffs in Uerdingen beim KFC bevor.

Die Gastgeber mit Trainer Daniel Beine wollen mit aller Macht in die Niederrheinliga und haben daher auch den etwas größeren Druck. Hinzu kommt, dass Uerdingen einen Sieg benötigt, um die Rot-Blauen zu überholen. Die Gäste präsentierten sich vor einer Woche gegen Velbert gut aufgelegt und gewannen mit 2:0.

Diesen hatten sie einer leidenschaftlichen Leistung, etwas Glück in der Velberter Drangphase nach der Pause und ihrer Konterstärke zu verdanken. Imponierend war zudem der Teamgeist: alle Spieler des Kaders jubelten nach den Treffern von Leon van Empel und dem eingewechselten Nick Blanck gemeinsam. Aufbauend auf diesen Stärken wollen sich die Schwanenstädter beim KFC für die harte Arbeit in den letzten Wochen belohnen.

„Wir möchten wieder aus einer kompakten Defensive heraus Nadelstiche nach vorne setzen. Uerdingen muss aufsteigen, wir wollen aufsteigen. Die Jungs sind heiß auf das Spiel“, sagt Fronhoffs vor der Partie.