1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Leichtathletik: Punktlandung: Buil knackt LVN-Rekord

Leichtathletik : Punktlandung: Buil knackt LVN-Rekord

Zehn Stunden, bevor ihre U20-Jugendzeit ablief, stellte die für den SV Sonsbeck startende Melina Buil einen neuen Landesrekord über zehn Kilometer auf. Beim Sylvesterlauf in Pfalzdorf benötigte die Kleverin 36:23 Minuten.

Der letzte Tag des Jahres. Für mehr als 2700 Läufer gab es nur ein Ziel. Und das hieß wie in 25 Jahren vorher auch — Pfalzdorf. Wieder einmal hatte sich die Gocher Gemeinde herausgeputzt, ihre Festtagskleidung angelegt. Trauben von Ballons in den Vereinsfarben des VfB Alemannia Pfalzdorf, dessen Mitglieder dieser Massenveranstaltung ein liebenswertes Gesicht gaben, markierten die Strecke. Je näher der erste Start kam, desto mehr verfestigte sich der Eindruck, ganz Pfalzdorf sei auf den Beinen.

 Zahlreiche Läufergruppen hatten sich bunt kostümiert auf die Strecke begeben. Die Frauen des TSV Weeze steckten in Froschkostümen. Zum Storch im Konzert ihrer quakenden Zunft hatten sie sich Willem Toonen ausgesucht, der unter seinem langen roten Schnabel Mühe hatte, ausreichend Luft zu bekommen.
Zahlreiche Läufergruppen hatten sich bunt kostümiert auf die Strecke begeben. Die Frauen des TSV Weeze steckten in Froschkostümen. Zum Storch im Konzert ihrer quakenden Zunft hatten sie sich Willem Toonen ausgesucht, der unter seinem langen roten Schnabel Mühe hatte, ausreichend Luft zu bekommen. Foto: Klaus-Dieter Stade

Dicht rückten die Zuschauer in mehreren Reihen an die Strecke heran und entfachten "wonderful noise", wie es Mark van Kessel von der Lopersgroep Deurne ausdrückte. Der Niederländer dominierte die zehn Kilometer lange Distanz in 32:26 Minuten. Als der 24-Jährige auf die Siegerehrung wartete, entschuldigte er sich dafür, dass er die überwältigenden Eindrücke nicht in Deutsch ausdrücken könne. Dabei wich ihm das Strahlen eines glücklichen Siegers nicht aus dem Gesicht. "Gigantisch", fand er am Ende dann doch noch einen Begriff in deutscher Sprache.

  • Lokalsport : Sonsbecker Läufer verabschieden sich in Pfalzdorf
  • Der Oberschiedsrichter unter den Regelkundlern: Wolfgang
    Tennis am Niederrhein : Wolfgang Machost – Der Experte im Hintergrund
  • Danny Rankl verletzte sich am Sonntag
    Fußball : Danny Rankl droht das Saison-Aus

Gegen seinen Perforceritt von der Spitze weg war kein Kraut gewachsen. Obschon Christoph Verhalen (32:40) und Jörn Hansen (32:50), beide von der LG Alpen, ebenfalls noch im 32er Bereich blieben. "So eine Zeit um diese Jahreszeit ist super", sagte Hansen. Nicht minder zufrieden dürfte Verhalen gewesen sein, der bei der Siegerehrung beide Fäuste in die Höhe reckte. Ein Abschiedsgeschenk gewissermaßen an seinen alten Verein, den er zum Jahreswechsel mit seiner Lebensgefährtin Anna-Lina Dahlbeck verlässt, um für die Farben des TuS Xanten zu starten. Dahlbeck wurde im Übrigen auch Zweite — und das in der Gesamtwertung der Frauen in 36:56 Minuten, womit die 32-Jährige ihre Altersklasse klar gewann.

Ganz bis an die Spitze der Frauenkonkurrenz reichte es nicht. Diese hatte sich bereits zu einem frühen Zeitpunkt des mehrere Runden dauernden Rennens die in Kleve wohnende und für den SV Sonsbeck startende Melina Buil gesichert. In beeindruckenden 36:23 Minuten ließ die 20-Jährige nur zwölf Männer vorbei und verbesserte den 17 Jahre alten U20-Landesrekord der Leverkuserin Sylvia Nussbeck, die im März 1996 36:29 Minuten gelaufen war. Freudestrahlend sprang Buil im Ziel ihrem Trainer Rene Niersmann in die Arme.

Dabei sei sie doch ohne große Erwartungen nach Pfalzdorf gekommen, wie die neue Rekordhalterin beteuerte. "Speziell vorbereitet habe ich mich nicht." Nur die wenigen Rituale, die sie immer vor einem Wettkampf beherzige, hätte sie gemacht. "Einen Tag vor einem Wettkampf etwas Schönes kochen und anschließend die Beine hochlegen. Dass es dann aber so gut läuft, ist unfassbar. Nordrheinrekord am letzten Tag des Jahres und mit der letzten Chance, bevor man die U20-Klasse verlässt, ist fast zu schön, um wahr zu sein."

Plötzlich wird Buil ganz still, vergräbt ihr Gesicht hinter ihren Händen, die in wärmenden Handschuhen stecken, und wischt sich kurz darauf einige Tränchen aus den Augenwinkeln. Für einen kleinen, aber äußerst sympathischen Augenblick wird der Langstrecklerin des SV Sonsbeck bewusst, was für ein sportlich erfolgreiches Jahr sie erleben durfte. Mit zahlreichen Medaillenplätzen bei Deutschen Meisterschaften, den knapp verpassten Qualifikationen für die Europameisterschaften auf der Bahn und im Cross, mit Nordrhein- und Westdeutschen Titeln auf der Bahn und Straße sowie der Pulverisierung ihrer Bestmarken. "Und jetzt auch noch der LVN-Rekord — was für ein Abschluss", sagt sie. Und dann entdeckte sie Dave Mölders vom LV Marathon Kleve im Zielauslauf, lief auf ihn zu und umarmte ihn herzlich. "Auf dem letzten Kilometer, als mir die Beine schon etwas schwer wurden, schloss er von hinten zu mir auf und hat mich noch eine Zeitlang gezogen", erklärte Buil den Dank an Mölders.

Eine sehr gute Vorstellung lieferten über die lange Sylvesterdistanz auch der 18-jährige Gocher Tim Schüttrigkeit, der in 34:36 Minuten Gesamt-Siebter wurde. Gar auf den dritten Platz in der Gesamtwertung bei den Frauen lief die 18-jährige Carolin Joeken (Leichtathletik Nütterden). Sie blieb mit 39:52 Minuten knapp unter der 40er Marke.

(poe)