1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Pokal: Sportfreunde Broekhuysen siegen 3:1 beim SuS Kalkar

Fußball-Kreispokal Kleve/Geldern : Sportfreunde Broekhuysen ziehen in den Niederrheinpokal ein

Der Bezirksligist setzt sich in der letzten Runde mit 3:1 beim B-Ligisten SuS Kalkar durch. Der Außenseiter hält in der Begegnung aber lange Zeit gut mit.

Der Fußball-Bezirksligist Sportfreunde Broekhuysen wurde in der letzten Runde des Fußball-Kreispokals am Sonntag beim 3:1 (1:1) beim B-Ligisten SuS Kalkar seiner Favoritenrolle gerecht und hat sich für den Niederrheinpokal qualifiziert. Von einem Zwei-Klassen-Unterschied sah man vor allem im ersten Durchgang allerdings nur wenig.

Der Gastgeber setzte bereits in der 18. Minute ein Ausrufezeichen mit dem 1:0 durch Markus Friedek. Gut zehn Minuten hatte die Führung des B-Ligisten Bestand, dann glich Broekhuysens Torjäger Finn Helders zum 1:1 aus. „In der ersten Halbzeit haben wir keine gute Vorstellung gezeigt, vor allem haperte es im Umschaltspiel“, sagte SFB-Spielertrainer Sebastian Clarke, der diese Begegnung von der Seitenlinie aus beobachtet hatte. So konnte sich der B-Ligist einige Möglichkeiten erarbeiten. „Uns fehlten in dieser Partie einige Stammkräfte, sonst wäre vielleicht die eine oder andere Aktion erfolgreicher verlaufen“, stellte SuS-Spielertrainer Dennis Thyssen fest.

Die zweiten 45 Minuten liefen zumindest für die Gäste aus Broekhuysen zunächst wieder recht zäh. Erst als im letzten Drittel des Spielabschnittes die Kräfte des Gastgebers etwas nachließen, stellte sich der Erfolg für die Sportfreunde Broekhuysen ein.

  • Stjepan Tomas erzielt kurz vor Schluss
    Fußball-Pokal : Hellas tritt wegen Corona bei VSF Amern an und gewinnt
  • Trainer Peter Köppen hat mit Ratingen
    Fußball, Testspiele : Ratinger Reserve muss auswärts ran
  • Dirk Otten ist mit der bisherigen
    Fußball-Testspiele : Klarer Sieg und Wermutstropfen für den SV Vrasselt

In der 74. Minute gelang dem Bezirksligisten der Führungstreffer durch Sven van Bühren, sechs Minuten später erhöhte Finn Helders mit seinem zweiten Tor zum 3:1-Endstand. „Zufrieden können wir mit dieser Vorstellung natürlich nicht sein, da sind unsere Ansprüche für die Bezirksliga schon etwas anders angesiedelt“, sagte Sebastian Clarke.

Sein Gegenüber Dennis Thyssen war trotz der Niederlage insgesamt zufrieden mit der Vorstellung seiner Mannschaft. „Wir haben uns gegen die Broekhuysener gut verkauft. Für uns war es vor dem Start in die Saison noch einmal eine gute Einheit. Das Ergebnis passt schon zum Spiel, wir haben insgesamt eine gute Pokal-Saison gespielt“, sagte der Kalkarer Coach.

SuS Kalkar: Bröker - Wiesweg, Wegede, Schooltink, Thyssen, Bolwerk, van Elst, Schoemaker, Altes, Friedek, Panke.
SF Broekhuysen: Bünnings - Helders, Belzek (74. Grootens), Kienapfel (65. Moorhead), Teegelbeckers (65. Theelen), Frenzen (74. Hoffmann), Elspaß, Weyers, van Bühren, Peun, Aarts.