1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: Pfalzdorf verlangt Fichte alles ab

Fußball : Pfalzdorf verlangt Fichte alles ab

Fußball-Bezirksliga: Fichte Lintfort - Alemannia Pfalzdorf 1:0 (0:0).

Erhobenen Hauptes verabschiedete sich Aufsteiger Alemannia Pfalzdorf am Samstagabend in die Winterpause. Zwar hatte der Tabellenletzte mit 0:1 beim Tabellenzweiten Fichte Lintfort verloren - von einem Klassenunterschied war jedoch auf dem Lintforter Kunstrasen keine Spur zu sehen. Über 90 Minuten boten die Alemannen dem Favoriten Paroli und gerieten erst in der 88. Spielminute nach einem Standard in Rückstand. "Die Mannschaft hat viel Moral bewiesen und hätte einen Punkt verdient gehabt. Der Spielverlauf ist leider bezeichnend für unsere bisherige Saison", sagt Pfalzdorfs Trainer Thomas Erkens.

In defensiver Ausrichtung in die Partie gestartet, konnten die Gäste den Gegner im ersten Durchgang über weite Strecken auf Distanz halten. Zwar kamen die Lintforter über schnelle Angriffe zu einigen Tormöglichkeiten - so scheiterte Torjäger Valdet Totaj zweimal vom Sechzehner - die zwingenden Gelegenheiten blieben jedoch aus. Die brenzligste Szene des ersten Durchgangs war denn auch eher ein Zufallsprodukt: Fichtes Timo Friede (24.) traf mit einer Hereingabe aus spitzem Winkel den Innenpfosten.

  • In der vergangenen Saison spielten sie
    Fußball : „Zebras“ wieder siegreich: 3:0 bei Alemannia Pfalzdorf
  • Lokalsport : SGE zerlegt Fichte und bleibt Heimmacht
  • Fußball : Fußball-Bezirksliga: Abstiegskampf bleibt weiter spannend

Im zweiten Durchgang intensivierten die Hausherren ihre Offensivbemühungen und kamen zunehmend zu Chancen, doch auch die Spieler des Tabellenletzten erspielten sich in einem schnell geführten Spiel ihre Gelegenheiten. Die Hundertprozentigen blieben jedoch auf beiden Seiten aus - und die Erleichterung war dem Favoriten Lintfort anzumerken, als Christian Skerwiderski den Ball nach einer Ecke in der 88. zum 1:0 ins Tor der Gäste befördert hatte.

Alemannia: Pfalzdorf: Düvert - Rothemel, Bartjes, Denissen, Konstanczak - Völpert, Remy (83. N. Mildenberger), Diels, Tönnißen (80. Riechmann), van Baal - Olfen.

(RP)