1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Ovationen für Keppelns scheidenden Vereinschef Olaf Kösters

Lokalsport : Ovationen für Keppelns scheidenden Vereinschef Olaf Kösters

Olaf Kösters, scheidender Vorsitzender von Fortuna Keppeln, konnte 63 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in der Dorfschule in Keppeln begrüßen. Sportlich konnte nur ein durchwachsenes Fazit gezogen werden.

Glücklicherweise konnte der Abstieg der ersten Seniorenmannschaft aus der Kreisliga B verhindert werden. Die zweite Mannschaft konnte nur wenige Erfolge verbuchen. Auch die Frauenmannschaft konnte nicht an die sportlichen Erfolge der Vorjahre anknüpfen, belegte aber einen ordentlichen 3. Platz. Bei den Alten Herren gab es viel Positives im gesellschaftlichen Bereich zu berichten. Aus der Jugendabteilung gab es reichlich erfreuliche Nachrichten.

So konnten im vergangenen Spieljahr alle Altersklassen besetzt werden, und dies wird auch in der kommenden Spielzeit der Fall sein. Die meisten Jugendmannschaften werden dabei als Spielgemeinschaft mit dem Uedemer SV oder dem SSV Louisendorf gemeldet. Vor allem in den älteren Teams der A- und B-Jugend spielen in der nächsten Saison rund 60 Jugendliche aus Keppeln und Umgebung, die nach und nach in den Seniorenbereich aufrücken sollen. Hier hofft der Verein natürlich, dass von ihnen so viele wie möglich den Sprung in die erste Mannschaft schaffen und die Zukunft der Fortuna bilden werden.

  • Pia Dorißen will mit WRW Kleve
    Tischtennis-Regionalliga : Ein Sieg ist für WRW Kleve II fast schon Pflicht
  • Fabio Forster spielt bereits die elfte
    Fußball-Oberliga : Fabio Forster: „Ich fürchte mich vor Geisterspielen“
  • Trainer Sven Schützek will den Konkurrenzkampf
    Fußball-Landesliga : SV Hönnepel-Niedermörmter hat schon Pause

Einen wichtigen Schritt in Richtung Zukunft erhofft sich der Fortuna Keppeln vor allem mit dem neu verpflichteten Trainer Ottmar Döllekes, der gemeinsam mit seinem Sohn Michael zukünftig die Geschicke der Seniorenmannschaft leiten wird. Dabei liegt der Fokus insbesondere auf der Integration und auch der Entwicklung der Jugendspieler.

Mit viel Applaus und Dankesworten verabschiedet wurden Paul Dickerboom, der nach zwei Jahren das Traineramt abgibt, sowie der scheidende Platzkassierer Johannes Kösters. Stehende Ovationen und sicher auch das eine oder andere Tränchen gab es für Olaf Kösters, der nach mehr als 20 Jahren Vorstandsarbeit aus seinem Amt als Erster Vorsitzender ausscheidet. Darüber hinaus wurden folgende Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt: Theo Peters und Karl-Heinz Baumann für je 70 Jahre, Norbert Hermsen, Theo Gudrian und Heinrich Janssen für je 50 Jahre sowie Peter Hesseling, Christian van Doornick und Marc Bruckmann für jeweils 25 Jahre.

Die Wahlen der Vereinsgremien ergaben folgendes Bild: Oliver Güttler (2. Vorsitzender), Gordon Fröhlich (Geschäftsführer), Christian Wozny (stellv. Geschäftsführer), Annette Fröhlich (1. Kassiererin), Nicole Klein (2. Kassiererin). Den Vorstand komplettieren die Beisitzer Hendrina Achten, Markus Sieg, Bernd Ricken und Sebastian Fleskes.

(RP)