1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Niederrheinliga-Qualifikation der Fußball-Junioren beginnt​

Fußball : Die Niederrheinliga-Qualifikation beginnt

Vier Nachwuchs-Mannschaften aus dem Fußball-Kreis Kleve/Geldern sind am Start: die A-Junioren des Kevelaerer SV, die B- und C-Junioren des SV Straelen sowie die C-Jugend des 1. FC Kleve.

In der ersten Gruppe der A-Junioren-Qualifikationsspiele für die Fußball-Niederrheinliga erwartet den Kevelaerer SV ein unbekannter Gegner. Das Team von Simon Fiedler und Gerd Baumanns empfängt am Sonntag, 11 Uhr, die DJK Arminia Lirich aus Oberhausen. Für Fiedler ist der Gegner ein unbeschriebenes Blatt. „Wir haben kaum Berührungspunkte und zudem nicht das Glück, bei Soccerwatch ein paar Spielszenen sehen zu können“, sagt der KSV-Coach.

Den 1. FC Mönchengladbach, der die Quali-Runde über einen entsprechenden Platz in der Niederrheinliga erreichte, schätzt Fiedler am stärksten ein. „Möglicherweise ist Lirich ein bisschen schwächer. Meine Jungs haben Lust und wollen das Abenteuer angehen, was sie sich letztes Jahr verdient haben.“

Zur selben Zeit spielt die B-Jugend des SV Straelen auf heimischer Anlage gegen den TSV Meerbusch. SVS-Trainer Lars Allofs ist erst seit fünfeinhalb Wochen an Bord, hat sich aber bereits gut zurechtgefunden. Man habe sich taktisch und spielerisch bereits gut entwickelt, so Allofs. „Aufgrund der Kürze der Vorbereitung konnten wir noch nicht das ganze Tableau durchtrainieren, aber ich bin guter Dinge, dass wir Meerbusch vernünftig Paroli bieten können“, sagt er. Gegen den TSV, den Allofs als „wohl stärksten Gegner der Gruppe“ bezeichnet, will der SVS einen Achtungserfolg erzielen.

  • Kölns Timo Hübers beschwert sich beim
    Nach frühem Platzverweis : 1. FC Köln verliert Hinspiel in der Qualifikation zur Conference League
  • Sascha Heigl, Coach von Grün-Weiß Vernum,
    Die Tipps der Sportredaktion : Diese Fußball-Spiele sollten Sie am Wochenende im Blick haben
  • Die Vengels-Brüder Lukas, Jonas und David
    Fußball-Bezirksliga : Die drei Vengels-Brüder vom TuS Xanten

Schon einen Tag vorher startet die U 15 des SV Straelen zuhause gegen den HSV Langenfeld in die Qualifikations-Runde. Anstoß ist um 15 Uhr. Yannik Nawrocki, Trainer des SV Straelen, rechnet mit einem harten und umkämpften Spiel. „Dadurch, dass wir die Qualifikation über die Niederrheinliga erreicht haben, sind die Erwartungen an uns natürlich höher. Wir können Langenfeld zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht so wirklich einschätzen, aber ich bin davon überzeugt, dass wir das Spiel gewinnen können, wenn wir konzentriert arbeiten“, sagt Nawrocki. Der Kontrahent aus dem Rheinland qualifizierte sich über die heimische Leistungsklasse.

Für die U 15 des 1. FC Kleve steht zum Auftakt ein Heimspiel gegen den SC Düsseldorf-West auf dem Programm. Auch hier rollt der Ball am Samstag um 15 Uhr. Trainer Niko Hegemann rechnet aufgrund der höheren Leistungsdichte im Großraum Düsseldorf mit einer „unbequemen Aufgabe“. Gleiches gilt für die zwei anderen Gruppengegner VfB Speldorf und GSV Moers und ihre Nähe zu Duisburg. „Dementsprechend gehen wir davon aus, dass unsere Gruppe eine herausfordernde ist. Nichtsdestotrotz freuen wir uns auf die Partie und über die Tatsache, dass wir mit einem Heimspiel in die Qualifikationsspiele starten dürfen“, so Hegemann.