1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Fußball: Neuzugang Dejan Lazovic der Matchwinner

Fußball : Neuzugang Dejan Lazovic der Matchwinner

Fußball-Landesliga, Gruppe 2: ASV Süchteln - SV Viktoria Goch 1:2. Die Schützlinge von Manfred Tebeck drehen das Spiel nach 0:1-Rückstand und haben sich so Luft in der Tabelle verschafft.

Mit einem 2:1-Auswärtserfolg beim ASV Süchteln hat sich die Gocher Viktoria in der Landesligatabelle wieder Luft verschafft. In einer kampfbetonten Partie gerieten die Weberstädter unmittelbar nach dem Seitenwechsel zunächst ins Hintertreffen, kamen dank überzeugender kämpferischer Leistung letztlich aber noch zu einem Dreier in dem Richtung weisenden Duell. "Das war ein sehr wichtiger, verdienter Sieg für uns. Nach dem blöden 0:1 hat die Mannschaft eine gute Reaktion gezeigt. Während Süchteln die Kräfte schwanden, konnten wir noch mal zulegen und sind dafür auch belohnt worden", hofft Viktoria-Co-Trainer Andreas Bergmann auf einen Schub für die kommenden Aufgaben.

Cheftrainer Manfred Tebeck musste gestern kurzfristig noch auf Jan-Philip Maaßen (Grippe) verzichten und hatte Tim Janz anstelle des gesperrten Hajo Peters in die Innenverteidigung beordert. Aggressiv wurde vom Anpfiff weg zu Werke gegangen, wobei die Gastgeber in ihrer stärksten Phase Mitte der ersten Hälfte leichte Vorteile hatten. Meier zog nach einer guten Viertelstunde beherzt ab, doch Sascha Horsmann im Gocher Gehäuse konnte den Ball noch an die Latte lenken. Wenige Minuten später verfehlte Band das Gocher Tor nur knapp (19.).

  • Fußball : ASV Süchteln beendet Odenkirchener Serie
  • Fußball : ASV Süchteln unternimmt den nächsten Anlauf
  • Mönchengladbach : Odenkirchens Serie endet beim ASV Süchteln

Nach einer guten halben Stunde bekamen die Weberstädter das Spiel dann wieder besser in den Griff und verzeichneten erste Torgelegenheiten. Ein Kopfballwischer von Dejan Lazovic ging jedoch klar am Tor vorbei, auch Sturmkollege Pierre Wetzels fehlte bei seinem Abschluss die Zielgenauigkeit. Die Gocher waren mit ihren Gedanken wohl noch in der Kabine, da lagen sie schon 0:1 zurück. 50 Sekunden nach dem Wechsel hatte sich Homann außen durchgesetzt und auf den einschussbereiten Meier zurückgelegt. Die Gocher schüttelten sich nur kurz und schlugen zurück. Nach Flanke von Dennis Hommers geriet Wetzels zu sehr in Rücklage (55.). Sieben Minuten später war er aber am Ausgleich beteiligt. Levon Kurikciyan fand das richtige Timing beim Zuspiel auf Wetzels, den ASV-Torhüter Jütten nur von den Beinen holen konnte. Tim Janz verwandelte den fälligen Strafstoß zum Ausgleich (62.).

Den Gastgebern ging mehr und mehr die Puste aus, die Viktoria wollte nun mehr. Einige strittige Abseitsentscheidungen verhinderten zunächst Gocher Großchancen, in der 71. Minute war es aber dann soweit: Tim Janz marschierte über den halben Platz und setzte Lazovic ein, der seinen Gegenspieler ins Leere laufen ließ und den Ball trocken an Jütten vorbei zum 1:2 einschob. Die endgültige Entscheidung verpasste Lazovic in der Folge gegen Jütten (83.). Es blieb dennoch beim Gocher Sieg, auch wenn Süchteln noch einmal alles probierte und Band Horsmann per Kopf noch zu einer Glanztat zwang.

Viktoria: Horsmann - Ernesti, Janßen, Janz, Hüwels (55.Kurikciyan), Hommers (90.Geurtz), Murke, Gatermann, Osman-Reinkens, Wetzels, Lazovic (86.Kitzig)

(RP)