Lokalsport: Moyland schafft Klassenerhalt

Lokalsport: Moyland schafft Klassenerhalt

Tennis: Herren von GW Moyland bleiben in der zweiten Verbandsliga.

Mit zwei Unentschieden im Kontrast zu einer Niederlage im bisherigen Saisonverlauf hatte sich die erste Mannschaft des LTK Moyland eine günstige Ausgangsposition für den Saisonabschluss erarbeitet. Im vorletzten Spiel gegen den Netzballverein aus Velbert reichte es für die Grün-Weißen erneut nur für ein Unentschieden. Doch beim Saisonabschluss gegen Eintracht Duisburg machte das Team um Spitzenspieler Lukas Kepser den Klassenerhalt perfekt: "Wir können auf eine gute Wintersaison zurückblicken. Das Ziel Klassenerhalt haben wir erreicht. Daher sind wir mit unseren Leistungen sehr zufrieden", sagt er.

Gegen Velbert musste sich Kepser dem Ex-ATP-Profi Mark Joachim geschlagen geben; er verlor deutlich mit 2:6, 0:6. Auch Christoph Rehm verlor an vierter Position denkbar knapp mit 6:3, 6:7, 6:10 im Match-Tie-Break. Julian Schoofs und Simon Siebert dahingegen schlugen sich an zweiter und dritter Position souverän. Schoofs siegte mit 6:3, 6:4; ähnlich deutlich gestaltete Sieber sein Match: 6:3, 6:3. Nach einem 2:2-Zwischenstand nach Einzeln einigten sich Moyland und Velbert auf ein Unentschieden, sodass die Männer vom Landes-Tennis-Klub den Fokus voll auf das Spiel gegen den TC Eintracht Duisburg legten. "Um die Klasse zu halten, mussten wir dieses Spiel unbedingt gewinnen. Glücklicherweise konnten wir unsere beste Aufstellung an den Start bringen", sagt Mannschaftsführer Kepser.

In der Einzelrunde gelang sowohl Kepser, als auch Schoofs und Siebert ein ungefährdeter Sieg. Kepser bezwang seinen Gegenspieler mit 7:5, 6:0. "Ich hatte einen guten Gegner. Ich musste mein Bestes geben, war dann mit meiner Leistung aber sehr zufrieden", protokolliert er sein eigenes Match. Schoofs behielt mit 6:1, 6:4 die Oberhand, Siebert gar mit 6:0, 6:0. Die Niederlage von Frederik Nicolas Rottmann stellte so nur noch eine Randnotiz dar. Er verlor nach drei Sätzen mit 6:4, 4:6, 8:10. Die Gäste allerdings benötigten einen Sieg, um noch eine Chance auf den Klassenverbleib zu haben. Da diese aber bereits nach den Einzeln verspielt war, einigten sich die Teams darauf, die Doppel nicht mehr auszuspielen. So beendet Moyland die Wintersaison in einer engen Gruppe auf dem dritten Tabellenplatz und setzt somit einen Achtungserfolg.

  • Lokalsport : LTK kämpft um Klassenerhalt

Gleichzeitig forciert der LTK auch die Planungen für die Sommersaison: "Wir werden im Sommer erneut mit einer ersten und zweiten Mannschaft an den Start gehen", verspricht Kepser. Die erste Mannschaft wird wie in der vorherigen Sommersaison in der Niederrheinliga aufschlagen, die zweite in der Bezirksliga. Nicht mehr Teil des Niederrheinliga-Teams wird allerdings LTK-Eigengewächs Julian Schoofs sein; er verabschiedete sich nach dem Saisonabschluss von den Grün-Weißen. Dennoch sind die Planungen für den Kader der ersten Mannschaft bereits weit fortgeschritten: "Wir werden mit Simon Siebert und mir zwei Moyländer im Team haben. Dazu werden jeweils zwei ambitionierte, niederländische Talente und absolute Spitzenspieler die Mannschaft komplettieren", erklärt Kepser, der aktuell die Leistungsklasse 4 vorweisen kann.

Doch auch für die zweite Mannschaft rüstet der LTK auf. Aus der Region hat man unter anderem Kai-Uwe Angenendt, Jari Teurlings und Jeroen Stegemann gewinnen können. "Das sind alles junge, talentierte Spieler, die uns sicherlich helfen werden", sagt Kepser.

(RP)