1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Lokalsport: Milan Dehnen Matchwinner gegen Goch

Lokalsport : Milan Dehnen Matchwinner gegen Goch

Ein bitteres 1:2 musste die Gocher Viktoria beim Konkurrenten 1. FC Bocholt hinnehmen. Ex-Gocher traf zweimal

Zum Punktspielauftakt 2013 musste die Gocher Viktoria im Verfolgerduell beim 1. FC Bocholt gleich eine schmerzliche 1:2-Niederlage einstecken. Während die "Schwatten" damit an den Aufstiegsrängen dran bleiben, haben die Gocher wichtigen Boden verloren. Umso ärgerlicher für die Weberstädter wie die Niederlage zustande kam, beherrschten sie die recht destruktiven Hausherren doch über weite Strecken der Partie deutlich, kassierten aber ausgerechnet durch den Ex-Gocher Milan Dehnen einen Elfmeter- und einen Freistoßtreffer.

Vorausgegangen waren jeweils diskussionswürdige Entscheidungen des Unparteiischen Alexander Schuh, der sich in einigen Szenen den Unmut der Gocher zuzog. "Ich weiß nicht, ob die Schiedsrichter da teilweise Spiele mitentscheiden möchten", ärgerte sich Viktoria-Coach Manfred Tebeck, der seiner Mannschaft lediglich vorwarf, die Chancen nicht konsequent genutzt zu haben: "Dominierender als wir in Durchgang Zwei kann man nicht auftreten, aber wir haben die Tore nicht gemacht und sind letztlich selbst schuld." Wie nach dem 0:2 im Hinspiel standen die Gocher somit am Ende gegen einen eher biederen 1. FC Bocholt mit leeren Händen da.

  • Fußball : Viktoria trotz Niederlage passabel
  • Lokalsport : Viktoria: Opfer der Personalnöte
  • Gilbert Wehmen vertraut auf den eigenen
    Fußball-Kreisliga A : Schon zwei Matchbälle vergeben

In den ersten 25 Minuten war beiden Teams noch die lange Winterpause anzumerken. Schwung nahm die Partie durch die erste markante Entscheidung des Schiedsrichters auf. Nach Zweikampf zwischen Tuncel und Sebastian van Brakel zeigte Schuh auf den ominösen Punkt und schickte den sich echauffierenden Viktoria-Coach Manfred Tebeck gleich noch hinter die Bande. Milan Dehnen verwandelte den Foulelfmeter zum 1:0 für die Gastgeber (27.). Die Gocher antworteten mit wütenden Angriffen. Tim Janz traf aus 14 Metern die Latte (30.), Steffen Murke zielte knapp am langen Pfosten vorbei (34.). Mit dem Pausenpfiff hatten die Gocher den Torschrei bereits auf den Lippen, doch Pierre Wetzels´ Kopfball sprang von der Unterkante der Latte zurück ins Feld.

Viel Ballbesitz für Goch, aber wenig Zwingendes hieß es zunächst nach dem Wechsel. Das verdiente 1:1 kam durch eine lange Flanke von Stefan Osman-Reinkens an Mann und Maus vorbei etwas glücklich zustande (59.). Nach Flanke des eingewechselten Paul Herbst versäumte Kevin Kitzig es per Kopf die Verhältnisse auf dem Spielfeld gerade zu rücken (69.). Dafür gingen die Gäste wieder in Führung. Schuh griff zur Pfeife und gewährte den Bocholtern einen Freistoß aus etwa 18 Metern Torentfernung und Milan Dehnen ließ sich nicht zweimal bitten und versenkte unhaltbar zum 2:1 (75.). Nach einem Laufduell bei einem Konter der Gastgeber kassierte Rene Hartung zudem noch einen Feldverweis (80.). Auch in Unterzahl stemmten sich die Gocher gegen die Niederlage, doch Janz´ Kopfball lenkte Ladermann über die Latte (86.) und Pierre Wetzels schloss freistehend zu überhastet ab (89.).

(RP)