Gelungener Auftritt Oberligist 1. FC Kleve überzeugt bei Generalprobe

Kleve · Das Team von Trainer Umut Akpinar setzt sich im Test mit 1:0 (1:0) gegen den Landesligisten PSV Wesel-Lackhausen durch. Mike Terfloth sorgt für die Entscheidung.

Mike Terfloth (l.) sorgte mit einem sehenswerten Volleyschuss, der genau im Winkel landete, für die Entscheidung.

Mike Terfloth (l.) sorgte mit einem sehenswerten Volleyschuss, der genau im Winkel landete, für die Entscheidung.

Foto: Markus van Offern (mvo)

Der Fußball-Oberligist 1. FC Kleve hat den Landesligisten PSV Wesel im letzten Test vor dem Rückrundenstart mit 1:0 (1:0) bezwungen. Für die Entscheidung sorgte Mittelfeldspieler Mike Terfloth (42.). „Es war ein sehr gutes Spiel von meiner Mannschaft. Wir haben vieles von dem umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten“, sagte Kleves Coach Umut Akpinar, dessen Mannschaft auf einem schwer bespielbaren Rasen in Wesel kicken musste.

Dennoch waren die Gäste von Anfang an dominant. „Wir haben den Ball sehr gut laufen lassen und zügig nach vorne kombiniert“, sagte Akpinar. Im ersten Durchgang hätten Danny Rankl, Luca Thuyl und Niklas Klein-Wiele treffen können. Besser machte es Mike Terfloth, der nach einer Ecke per Volley sehenswert in den Winkel abzog. Der PSV Wesel, immerhin Tabellensiebter der Landesliga-Gruppe zwei, kreierte unterdessen praktisch keine Torgefahr. „Man hat gemerkt, dass wir uns eine Menge vorgenommen hatten“, sagte Kleves Trainer.

Zur Pause mussten Nedzad Dragovic und Mike Terfloth verletzt ausgewechselt werden, wenige Minuten später folgte Danny Rankl. Wie schwer die Blessuren wiegen, ist allerdings noch unklar. Tim Haal war am Sonntag gänzlich außen vor, Folarin Williams fiel erkrankt aus. „Die Auswechslungen haben aber trotzdem nicht für einen Bruch im Spiel gesorgt, wir haben die Intensität aufrecht erhalten“, sagte Akpinar. Danny Rankl tauchte kurz nach dem Seitenwechsel in aussichtsreicher Position auf. Marten Albrecht (78.) traf den Pfosten, Pascal Hühner (80.) köpfte knapp daneben. „Das Einzige, was man bemängeln kann, ist die Torausbeute. Wir hätten häufiger treffen müssen. Mit der Leistung haben wir aber an die zweite Halbzeit gegen den VfB Bottrop angeknüpft – und damit bin ich sehr zufrieden“, sagte Akpinar. Gegen den Landesligisten VfB Bottrop hatten sich die Rot-Blauen mit 4:0 durchgesetzt. Am Sonntag, 15 Uhr, geht es in der Oberliga auswärts gegen den 1. FC Monheim.

1. FC Kleve Taner (46. Barth) — Meurs, Dragovic (46. Schneider), Evrard, Kezer — Forster, Scheffler (68. Duyar), Terfloth (46. Hühner), Thuyl (65. Albrecht) — Klein-Wiele, Rankl (65. Plum).

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort